Was ist Shopify Plus und ab wann lohnt es sich? Eine Übersicht


Was ist Shopify Plus und ab wann lohnt es sich? Eine Übersicht

 

In den vergangenen Jahren haben wir mit über 100 Shopify-Marken gearbeitet - mehr als genug, um die Grenzen dieser Plattform zu verstehen.

Diese Grenzen haben ihre Gründe - du kannst nicht 99,99% Uptime für 400.000 Unternehmen garantieren ohne irgendwo Abstriche zu machen.

Die Frage ist, ob man als erfolgreiche und schnell wachsende Ecommere Marke mit einem normalen Shopify Plan leben kann... Oder muss man andere Wege gehen, um langfristig erfolgreich zu bleiben?

Heute werden wir unser Bestes tun, um das für dich zu beantworten: Warum solltest du Shopify Plus für deine Marke betrachten und wann ist es sinnvoll zu wechseln?

Was ist Shopify Plus?

Shopify Plus ist eine Premium-Ecommerce-Lösung für aufstrebende Marken und große Unternehmen. Es ist eine wunderbare Plattform für Unternehmen, die im Ecommerce mehr als €50.000 pro Monat verdienen. Wenn dein Unternehmen noch nicht an diesem Meilenstein ist solltest du bei einem kleineren Shopify Plan bleiben.

Shopify's Mitarbeiter verstehen, was es bedeutet ein großartiges Unternehmen aufzubauen. Noch wichtiger, sie verstehen welche Themen erfolgskritisch sind und welche Themen den Kern deiner Marke betreffen.

Durch die Konzentration auf erfolgskritische Themen lässt Shopify dich auf die Kernaspekte deiner Marke konzentrieren.


Erfahre jetzt, wie einfach es ist zu Shopify Plus zu migrieren.
Kontaktiere uns um mehr zu erfahren.
Mehr erfahren +

Vorteile von Shopify Plus

1. 99,99% Uptime + Premium Content Delivery Network

Shopify unterhält einen großen Cluster von Servern bei Rackspace. Shopify verwendet die Rackspace-Cloud für bestimmte Dienste, während die Kernanwendung auf physischen Servern läuft. Ihr Devop-Team (Development Operations) sorgt dafür, dass sie einen Leistungspuffer haben um rasante Zunahmen im Traffic bewältigen zu können.

Dank dieses Setups kann Shopify automatisch mit der Nachfrage skalieren. Das bedeutet, dass dein Onlineshop immer die beste Performance hat. Weil keine bis minimale Erträge durch technische Probleme verloren gehen erreicht jede Marketing Kampagne maximale Effektivität - ohne zusätzliche Kosten.

Aber das ist nicht alles! Shopify liefert Inhalte über ein Premium-CDN, das von Fastly betrieben wird, um sicherzustellen , dass Bilder blitzschnell geladen werden. Das ist ein extrem wichtiger Faktor für Verkäufe und Konversionen.

Im Jahr 2008 hat Amazon bekannt gegeben, dass laut ihrer Studie eine um 100ms kürzere Seitenladezeit den Umsatz um 1% erhöht. Google stellte fest, dass eine Zunahme um 500ms der Ladezeit für Suchergebnisse ihren Umsatz um 20% verringerte. Wegen dieser Erkenntnisse begann Google die Seitenladezeit als Ranking-Faktor in ihrem Suchalgorithmus mit einzubeziehen.

Nach unserer Erfahrung sparen Shopify Plus-Händler ca. 120ms bei der Ladezeit im Vergleich zu normalen Shopify Plänen. Wenn du also €99.500 pro Monat verdienst zahlt sich Shopify Plus theoretisch von alleine, weil der Umsatz nur wegen der besseren Ladezeit um 1% steigen sollte.

2. Early Access + Exklusive APIs + erhöhte API Limits

Als Shopify Plus-Kunde erhältst du einen früheren Zugang zu wichtigen innovativen Features und neuen Integrationen. So bleibst du vor deiner Konkurrenz. Du kannst darüber hinaus die exklusiven Shopify Plus APIs wie Multipass (Single Sign On) , Shopify Scripts , Discount , Gift Card und User Endpunkte nutzen. Zusätzlich erhöht Shopify deine API-Limits um satte 500% für Plus Kunden!

Wacklige Integrationen zwischen Drittanbietern und Dienstleistern können zu kostspieligen Bugs und Ineffizienzen führen. Glücklicherweise hat Shopify hohe Standards, wenn es darum geht, eine App oder ein Template in ihren App Store zu genehmigen.

Die gut dokumentierte und robuste API von Shopify macht es einfach, benutzerdefinierte Integrationen zu erstellen, wenn du keine App finden kannst, um die Anforderungen deiner Marke zu erfüllen. Und wenn du unsicher bist kannst du immer eine schnelle E-Mail an deinen Account Manager senden (dazu kommen wir später noch ausführlicher).

Ein gutes Beispiel für benutzerdefinierte Integration sind Unternehmen, die online Alkohol verkaufen. Solche Marken müssen strengen und national unterschiedlichen Compliance-Prüfungen standhalten, ein Albtraum ohne die richtige Plattform. Ein großartiges Beispiel dafür, wie Shopify Plus dabei helfen kann liefert diese Fallstudie von Uproot

3. Dediziertes SSL + Vollständig Branded Checkout Erfahrung

Eines der am schmerzlichsten vermissten Features in den normalen Shopify Plänen ist die Fähigkeit das Checkout-Erlebnis anzupassen. Ein voll gebrandter, SSL-geschützter, maßgeschneiderter Checkout-Prozess wird immer wieder angefragt.

Nun, Shopify Plus Händler können dieses Feature nutzen!

Ein benutzerdefiniertes SSL-Zertifikat für den Checkout Ihres Shops bietet einen nahtlosen Übergang vom Surfen zum Kauf.

Zusätzlich erhalten Shopify Plus-Händler Zugang zu einer checkout.liquid Theme-Datei und einer checkout.scss.liquid Asset-Datei. Durch den Zugriff auf diese zusätzlichen Dateien hast du die volle kreative Kontrolle, um eine benutzerdefinierte, reaktionsschnelle Checkout-Erfahrung zu erstellen:

  • Lass Kunden auf einer Seite einen Account anlegen und auf einer weiteren Seite ihre Versand und Abrechnung eingeben
  • Verwende Treue-Apps aus dem Shopify App Store auf Kasse, lassen Sie die Menschen mit Punkten bezahlen
  • Lege Belohnungs- oder Abbrecher-Popups im Checkout an, um den Umsatz zu erhöhen
  • Füge ein Exit-Popup mit einem zeitlich begrenzten Rabatt um Kaufabbrüche zu verringern

Anpassungen des Checkout kann deine Konversionsrate um locker 10% steigern. Mit €50.000 Umsatz pro Monat bedeutet diese Verbesserung €5.000 mehr Umsatz im Monat.

Ein gutes Beispiel für einen benutzerdefinierte Shopify Plus Checkout Flow ist Uproot:

Schritt 1 : Klick auf "Complete Checkout" aus dem Warenkorb leitet die Kunden auf eine benutzerdefinierte Seite zur Registrierung. Da Uproot Alkohol verkauft benötigen alle Kunden einen Account, damit ihr Alter verifiziert werden kann.

Schritt 2 : Nach der Überprüfung des Alters werden die Kunden zu einer benutzerdefinierten Checkout-Seite gebracht. Es gibt eine benutzerdefinierte Nachricht für den Umstand, dass Uproot nur in bestimmte Bundesstaaten versendet. Darüber hinaus haben die Nutzer die Möglichkeit mit Uproot Reward Dollars zu bezahlen.

Schritt 3 : Wenn ein Kunde Uproot Rewards Dollars sammeln möchte erscheint ein benutzerdefiniertes Popup, das auf Möglichkeiten zum Verdienen der Dollars hinweist. Das ist ein toller Weg die Kundebindung zu steigern und neue Kunden zu gewinnen.

4. Shopify Scripts

Shopify's Script Editor ermöglicht es dir, die Preise und Eigenschaften von Waren im Warenkorb deines Kunden anzupassen. Die Skripte können automatisch Rabatte auf den Warenkorb basierend auf seinen Bestandteilen und Eigenschaften anwenden.

Skripte können viele Verwendungen haben, von der Diskontierung von Produkten mit bestimmten Tags bis hin zu laufenden Promotionen wie "kaufe 2, erhalten 1 kostenlos". Skripte werden mit einer Ruby API geschrieben, die viel Kontrolle und Flexibilität ermöglicht.

Die Shopify Script Editor App verwendet die neue Scripts API, die es erlauben, Rabatte anzubieten und Verkäufe zu erstellen, ohne dass ein Rabattcode bei der Kasse verwendet werden muss .

Willst du etwas Inspiration? Schaue dir diese 17 Beispiele für Shopify Scripts an

5. 24/7 Dedizierter Support +persönlicher Account Manager

Sicher, du denkst: Shopify bietet bereits 24/7 Chat + Email + Telefon Support für Händler aller Größen! Also was könnte mit Plus anders sein?

Hier ist der Unterschied: Shopify Plus-Händler erhalten eine extra, priorisierte Hotline und Support-E-Mail-Adresse.

Das ist nicht nur klasse für zeitkritische Fragen, sondern rettet dich auch davor, deine Anfrage bei jedem Kontakt mit Support wiederholen zu müssen.

Obwohl Shopify die meiste Zeit einen guten Job bei der Abwicklung von Support-Abfragen macht, ist es während der High-Volume-Zeiten (wie Black Friday) wirklich toll, einen dedizierten Account Manager zu haben.

Erstens landet man selten in der Warteschleife - wie es beim Sprechen mit der nicht-dedizierten Unterstützung durch Shopify Support Gurus auftreten kann.

Zweitens sind die meisten Account Manager, die an den Shopify Plus arbeiten, seit ein paar Jahren im E-Commerce-Bereich tätig und kennen die Shopify-Plattform in- und auswendig.

All dies spart dir nicht nur Zeit in Krisenzeiten mit technischen Bugs, aber auch im Tagesgeschäft. So hilft dir dein Account Manager auch bei der Suche nach passenden Apps und evaluiert mögliche Umsetzungen deine Feature-Anfragen.

Grundsätzlich fungiert dein dediziertes Shopify Plus-Team als Erweiterung deines Teams, so dass du dich auf den Kern konzentrieren können, ohne mit technischen Details zu kämpfen. Du hast auch Zugang zu einem Vertriebsingenieur und Projektleiter, die dir helfen das Maximum aus Shopify rauszuholen.

Abgesehen davon, dass du deine alltäglichen Fragenbeantwortet bekommst wird dein Account Manager zwei Mal im Monat auf neue Apps und Features hinweise, von denen du profitieren könntest. Sie verfolgen proaktiv deinen Erfolg verfolgen und stellen sicher, dass es deiner Marke gut geht.

In Fällen, in denen Sie etwas ganz Besonderes wie eine ERP / CRM-Verbindung wünschen, haben Sie Zugriff auf einen Shopify Plus Projektmanager, der Ihnen helfen kann, Ihr Projekt- und Quell-Experten-Talent zu nutzen. Dieser Service allein könnte Sie unzählige Stunden sparen, die Sie verbringen möchten, um einen zuverlässigen Shopify Expert zu finden!

Erfahre jetzt, wie einfach es ist zu Shopify Plus zu migrieren.
Kontaktiere uns um mehr zu erfahren.
Mehr erfahren +

Zusätzliche Vorteile von Shopify (falls auf einer anderen Plattform):

1. Gehostete Lösung

Mit einer Self-Hosting-Lösung bist du verantwortlich für das Debuggen von Fehlern, die Installation neuer Module für deine spezifisch Ecommerce-Plattform-Version und Umgebungssetup. Dies kann zu teuren Wartungs- und Entwicklungskosten führen, da nicht alle verfügbaren Ressourcen mit deinen spezifischen Konfiguration übereinstimmen.

Durch die Übernahme des Hostings löst Shopify diese Probleme. Zusätzlich zu den nicht-vorhandenen Aufstazkosten und Instandhaltungsgebühren reduziert Shopify deine Kosten für IT-Hardware und IT-Support erheblich.

Du musst dir auch keine Sorgen um unerwartete Ausgaben machen, wenn Upgrades oder Installationen schief gehen. Oder noch schlimmer, gehackt zu werden wie die Magento Guruincsite Malware-Infektion , wo die Hacker Zugang zu Kunden-Datenbanken hatten. Das führte dazu, dass über 7.000 Websites auf der schwarzen Liste von Google landeten. Das wird mit Shopify nicht passieren.

(Quelle: Magento Security News )

Die daraus resultierenden Einsparungen investierst du nun lieber Richtung Forschung & Entwicklung - und nicht mehr für IT.

2. Zertifiziertes Level 1 PCI DSS Konform + Diskrete Betrugsaufdeckung

Shopify's Sicherheitsdienst, Coalfire Systems Inc, ist einer der Top-Cyber ​​Security Audit und Beratungs-Anbieter in der Welt . Coalfire stellt sicher, dass Shopify vor Hackern und Betrug geschützt ist, indem es jährliche Vor-Ort-Bewertungen und ein kontinuierliches Risikomanagement gibt.

In dem Wissen, dass Kundendaten geschützt sind - einschließlich Kredit- und Bankinformationen - nämlich auf dem Sicherheitsniveau von Banken und anderen großen Organisationen.

Shopify filtert jede Bestellung durch ihren branchenführenden Betrugserkennungsprozess. So können verdächtige Aufträge bequem geprüft, gegebenenfalls annullieren und betrügerische Käufer sperren.

3. Kontinuierliche Optimierung + Automatische Feature-Upgrades

Shopify testet ständig ihre Plattform und veröffentlich Updates und neue Funktionen automatisch. Das passiert ohne Ausfallzeiten oder dein Zutun, sehr bequem!

Du kannst auch die Vorteile der kontinuierlichen A / B-Tests nutzen, um nur die besten Ideen zu testen und datengesteuerte Entscheidungen zu treffen, um Einnahmen zu maximieren, dein Branding zu verbessern und eine positive Kauferfahrungen zu produzieren. 

Einschränkungen von Shopify (und Workarounds für Plus):

Die Philosophie von Shopify konzentriert sich seit jeher darauf, die Benutzererfahrung zu verbessern, im Gegensatz zum einfachen Hinzufügen von Features. Wenn du eine Plattform willst, die einfach handzuhaben ist und die alltägliche IT-Sorgen minimiert ist Shopify Plus schwer zu schlagen.

Wenn du nach einer Plattform suchst, die so umfangreich wie möglich ist, ist es vielleicht nicht die beste Option für dich ... es sei denn, es macht dir nichts aus, in ein paar Apps zu investieren, um die Features zu ersetzen, die nicht da sind.

Lass uns über einige Einschränkungen reden. Dazu zählen:

  • Mehrsprachig : obwohl Shopify Themendesigner und Entwickler angehalten sind mehrsprachige Themes und Apps zu veröffentlichen ist es noch ein weiter Weg.
  • Mehrere Währung: Du kannst Produktpreise in mehreren Währungen mit Echtzeit-Wechselkursen anzeigen, aber die Zahlung passiert zum Schluss immer in der Basiswährung.

Mit Shopify Plus kannst du deinen Store mit mehreren Währungen und einzigartigen Seiten für verschiedene Regionen zugänglich machen, indem du bis zu 3 Stores auf demselben Shopify Plus-Konto einrichtest .

Was ist mit den Alternativen:

Vorteile von Shopify Plus beiseite, wir haben gesehen wie eBay Magento Go und Amazon ihre Ecommerce Plattformen 2015 geschlossen haben. Wir empfehlen darüber nachzudenken, was im Kern das Geschäftsmodell des Plattformanbieters ist, bevor du dich für eine Plattform entscheidest.

Die genauen Gründe für eBay's Magento Go und Amazon Webstore Schließung sind unterschiedlich, aber es verdeutlicht die Tatsache, dass dies keine langfristigen Lösungen waren. Shopify ist kein Marktplatz, der seinen Umsatz steigern muss, indem er eine bessere Kontrolle über ihre Kunden erhält.

Das Kerngeschäft von Shopify ist es Lösungen für Onlinehändler anzubieten. Bitte laufe nicht in die Falle, Zehntausende Euros für eine individuelle Lösung auszugeben, nur um dich dann mit schwer lösbaren, technischen Problemen rumzuschlagen... um dann später zu einer zuverlässigeren Ecommerce-Plattform zu migrieren!

Also ... Ist Shopify Plus es wert?

Kurze Antwort: Wenn du es dir leisten kannst, dann definitiv ja!

Die Kosten berechnen sich anhand deiner Verkäufe, mit einer Transaktionsgebühr von 0.25% Solltest du eher wenig verkaufen kostet es 2000$/Monat. Solltest du sehr viel verkaufen ist es bei $40.000/ Monat begrenzt.

Zum Beispiel:

  • Umsatz $50.000/Monat: $50.000 x 0.25% = $125 => Kosten in Höhe von $2000/Monat
  • Umsatz $1.000.000/Monat: $1.000.000 x 0.25% = $2.500 => Kosten in Höhe von 2500$/Monat
  • Umsatz von $20.000.000/Monat: $20.000.000 x 0.25% = $50.000 => Kosten in Höhe von $40.000

Bevor du dich hierfür oder dafür entscheidest vereinbaren wir gerne ein Gespräch mit einem Shopify Plus Engineer. Dieser hilft dir deine Anforderungen zu sammeln, so dass du am Ende eine informierte Entscheidung treffen kannst.

Wenn du Fragen zu Shopify Plus hast oder eine informierte Entscheidung über die Umstellung auf Shopify treffen möchtest beraten wir dich gerne kostenlos. Als zertifizierte Shopify Experts , kennen wir die Plattform in- und auswendig und werden dich durch alle Vor-und Nachteile führen!

Also schreibe uns eine Nachricht, wenn du etwas Hilfe wünschst!