Eröffne einen Onlineshop mit Shopify: Account, Unterseiten, Theme und Produkte anlegen

Eröffne einen Onlineshop mit Shopify: Account, Unterseiten, Theme und Produkte anlegen

Quelle: Unsplash

Der E-Commerce Umsatz in Deutschland beläuft sich auf 58,47 Milliarden Euro pro Jahr, demnach handelt es sich um ein profitables Geschäft, das täglich neue Shop Gründer auf den Markt zieht. Shopify bietet hier eine großartige Plattform, um auch als Anfänger ohne große technische Kenntnisse, einen erfolgreichen Onlineshop zu eröffnen.

Nachdem wir bereits das Shopsystem ausgewählt und die Produkte für den Onlineshop gefunden haben, erfährst du in diesem Artikel Schritt für Schritt, wie du schnell und einfach einen Account eröffnest, Unterseiten erstellst, ein Theme auswählst und schließlich Produkte anlegst.

Folgendes lernst du in diesem Beitrag:

Account erstellen

  • Login
  • Kostenlose Probephase und Kosten
  • Account Sicherheit

Theme auswählen

  • Übersicht der Themes
  • Integration in den Onlineshop
  • Kostenlose vs. kostenpflichtige Themes

Unterseiten einfügen

  • Erstellung von Unterseiten
  • Mögliche Unterseiten

Produkte einfügen

  • Produkte manuell anlegen
  • Bearbeitung der Produkte
  • Produkte duplizieren
  • Produkte löschen
  • Shopify Produkt CSV

Erste Schritte mit Shopify: Account erstellen

Shopify ist besonders attraktiv für Beginner im E-Commerce, da die Bedienung des Shops auch in Eigenregie funktioniert. Zudem bietet es eine günstige Plattform, um seinen Weg ins Online Business zu beschreiten. Hier erfährst du alle wichtigen Punkte rund um das Thema Konto eröffnen bei Shopify.

Wie erstelle ich ein Konto bei Shopify?

Wie erstelle ich ein Konto bei Shopify - Eshop Guide

Der erste Schritt zu deinem zukünftigen Onlineshop ist, einen Account zu eröffnen. Dabei klickst du lediglich auf einen der beiden “Jetzt starten” Buttons und wirst direkt weitergeleitet zu einer neuen Seite. Du startest mit einer unverbindlichen 14-tägigen kostenlosen Probephase ohne Angabe von Zahlungsmethoden, in der du alle nötigen Features testen und dich dann für einen der drei Pläne entscheiden kannst.

Als Anfänger empfehlen wir den Tarif für 29$, da du hier alle nötigen Features für den Anfang bekommst, um deinen Onlineshop aufzuziehen. Solltest du irgendwann feststellen, dass du deinen Shop gerne weiter ausbauen oder verkleinern würdest, dann hast du später noch die Möglichkeit, den Plan zu ändern. Dabei kannst du weitere 20% sparen, wenn du die jährliche Zahlung wählst, statt die monatliche.

Daten eingeben

Daten eingeben bei Shopify - Eshop Guide

 

Gebe nun deine persönlichen Daten an. Damit ist die Registrierung auch schon abgeschlossen und du wirst zum Hauptmenü weitergeleitet. Das Menü ist übersichtlich gestaltet und ermöglicht dir auf einen Blick zu sehen, welche Optionen du wählen kannst. Es ist kein besonderes Know-how erforderlich, um einen ansprechenden und erfolgreichen Shop einzurichten.

Login

So funktioniert der Shopify Login - Eshop Guide

Das Login funktioniert gleichermaßen einfach durch die übersichtliche Strukturierung der Website. Klicke einfach auf den Button “Anmelden” und du wirst weitergeleitet. Dort gibst du deine E-Mail Adresse und dein Passwort ein und schon wirst du wieder auf die Startseite geführt.

Account Sicherheit

Die Account Sicherheit ist ein sehr wichtiges und aktuelles Thema, dabei können folgende Tipps zu mehr Sicherheit beitragen:

  • Passwort regelmäßig aktualisieren 
  • Verschiedene Passwörter für verschiedene Portale verwenden 
  • Aktuelle Viren- und Malware Programme installieren 
  • Die zweistufige Authentifizierung

Shopify gilt im Allgemeinen als ein sicheres Shopsystem und bietet mit zahlreichen Sicherungsmaßnahmen eine sehr gute Basis, einen abgesicherten Shop für deine Kunden aufzubauen. Die Vielzahl an Experten und die HackerOne Community helfen stets neue Sicherheitslücken aufzudecken und diese wieder zu schließen.

To Do: Gehe den ersten Schritt und starte deine 14-tägige Probephase bei Shopify mit diesem hilfreichen Video. Nutze diese Zeit, um dich mit der Handhabung und den möglichen Features vertraut zu machen, ohne die Notwendigkeit, einen Plan abzuschließen.

Planung der Shopstruktur durch das MVP-Konzept

Planung der Shopstruktur mit dem MVP-Konzept - Eshop Guide

Quelle: Unsplash

Das Prinzip hinter Shopify eignet sich hervorragend für die Umsetzung des MVP-Konzeptes. Dieses basiert auf der Idee, einen Prototyp oder eine erste Version des zukünftigen Produktes zu launchen, und zwar mit möglichst minimalem zeitlichen Aufwand und geringen Kosten. Durch das Kundenfeedback wird das Produkt weiterentwickelt und kann auf diese Weise optimal dem Wunsch des Käufers angepasst werden.

Durch die einfache und schnelle Bedienung von Shopify kannst du, je nach Produktumfang, innerhalb eines Tages dein Produkt launchen und zum Verkauf anbieten. Dabei sollte der Shop simpel und übersichtlich gestaltet sein, denn genauso wie das Produkt, kannst du auch den Shop mit der Zeit deinen Wünschen anpassen und erweitern.

Achte auf Übersichtlichkeit, Funktionalität, einfache Handhabung, gute und auf den Punkt bringende Beschreibungen, obligatorische Unterseiten sowie ansprechende Darstellung des Produktes mit allen nötigen Informationen.

To Do: Erstelle eine Mind Map hinsichtlich einer groben Struktur deines Templates mit den nötigen Elementen auf der Startseite und auf den Unterseiten. Nutze diese Visualisierung, um zwischen den Theme Varianten zu differenzieren und leichter eine Entscheidung treffen zu können.

Darstellungsoptionen mit der Theme Auswahl

Darstellungsoptionen bei der Theme Auswahl - Eshop Guide

 

Du hast bei Shopify die Möglichkeit auf ein kostenloses oder ein kostenpflichtiges Theme zuzugreifen.

Es ist empfehlenswert, im Hinblick auf das MVP-Konzept, sich zunächst für eine der kostenfreien Varianten zu entscheiden. Wähle dabei ein dezentes und funktionales Template, wie beispielsweise Brooklyn, das zum Produkt passt und nicht von deinen Artikeln ablenkt. Die kostenpflichtige Variante kannst du ab ca. 180$ erwerben, was bei einem professionellerem Onlineshop sinnvoll ist, da du dich mit der Optik von anderen Shops absetzt und meist bereits erweiterte Plug-ins vorhanden sind. Du kannst ein Theme aber auch bei externen Anbietern wie Out of the Sandbox mit den passenden informativen Videos erstehen.

Du brauchst bei beiden Varianten keinerlei Erfahrungen im Web-Design, da die Templates mit allem ausgestattet sind, was du für dein Ecommerce Business brauchst. Der Vorteil ist, dass du mit der Zeit auch ohne technische Kenntnisse, Anpassungen durchführen kannst. Die Live-Vorschau macht es möglich. Ohne das Risiko eingehen zu müssen, am aktuellen Onlineshop Änderungen durchzuführen, kannst du im Echtzeit-Modus deine Veränderungen sehen und so anpassen, wie du es gerne möchtest und es zu deinem Produkt passt.

Integration der kostenlosen oder kostenpflichtigen Themes

Integration der kostenlosen und kostenpflichtigen Themes - Eshop Guide

 

Die Implementierung der Themes in deinen Onlineshop ist mit ein paar Klicks geschafft. Von der Hauptseite aus, klickst du in der linken Spalte auf “Themes”. Du wirst weitergeleitet und hast nun die Wahl zwischen kostenlosen oder kostenpflichtigen Templates.

Hast du dich für ein kostenloses Template entschieden, klicke auf “Hinzufügen” und schon hat dein Shop einen neuen Look. Solltest du dich für Themes interessieren, die mit Kosten verbunden sind, dann kannst du die Chance nutzen und dir eine Demo anschauen. Du kannst es auch testweise in deinen Onlineshop mit deinen Produkten einbinden, um genau zu sehen, wie es wirkt, bevor du es kaufst. Wenn du ein passendes kostenpflichtiges Template gefunden hast, kannst du es mit “Buy Theme” kaufen.

Theme bei Shopify anpassen - Eshop Guide

Themes anpassen

Anpassungen am Theme bei Shopify treffen - Eshop Guide

 

Bei den Individualisierungen deines Templates kannst du deiner Fantasie freien Lauf lassen, vom Style der Navigation bis hin zur Bildgröße ist alles optimierbar. Dabei kannst du gleichzeitig bis zu 20 Themes installieren und bearbeiten, bis du für dich das ideale Design gefunden hast. Starte deine Anpassung mit dem Button “Theme anpassen”.

Mögliche Anpassungen: Abschnitte

Mögliche Themeanpassungen - Abschnitte - Eshop Guide

 

Du hast die Möglichkeit den Header, also den Banner des Shops, die Slideshow, den Rich Text, den Basistext über den Shop und die Produkte, die Kategorieliste und gegebenenfalls die Featured Kategorie sowie die Angaben zum Newsletter zu verändern.

Mögliche Anpassungen: Theme Einstellungen

Mögliche Anpassungen - Theme Einstellungen - Eshop Guide

 

Neben dem Inhalt in der “Abschnitte” Spalte, kannst du in der “Theme Einstellung” die konkreten Darstellungen, wie die Farbe, die Typografie, die Warenkorbseite, gegebenenfalls Social Media Icons, Checkout Seite verändern. Je nach Theme werden auch weitere Bereiche zur Veränderung frei gestellt.

Theme Desktop und Mobile Darstellung bearbeiten

Theme Desktop und Mobile Darstellung bearbeiten - Eshop Guide

Der Vorteil aller Themes von Shopify ist, dass sie “responsive” sind. Das bedeutet, dass sie je nach Endgerät, sei es Tablet, Desktop oder Mobiltelefon, optimal dargestellt werden und der Nutzer generell keinerlei Anpassungen vornehmen muss. Die Option ist dennoch da, falls du eigene Designs umsetzen möchtest.

To Do: Erfahre, welche Fehler du bei der Wahl deines Shopify Themes vermeiden solltest und nutze die Vorschau, um dich mit den verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten vertraut zu machen und ein Theme zu finden, das zu deinem Produkt passt.

Unterseiten in deinen Shop einfügen

Unterseiten sind für deinen Onlineshop sehr wichtig, denn du kannst potenziellen Kunden weitere Informationen geben, bist aber auch rechtlich dazu verpflichtet, beispielsweise ein Impressum zu integrieren. Daher zeigen wir dir hier, wie du Unterseiten in deinen Shop einfügen kannst.

Welche Unterseiten sollten eingefügt werden?

Neben den offiziell optionalen Varianten einer Unterseite, wie die Kontaktseite, “Über Uns” und Versandbedingungen, sollten die AGBs, das Impressum, die Datenschutzbelehrung sowie die Widerrufsbelehrung in den Shop aus rechtlicher Sicht implementiert werden.

  • AGB: Die AGBs sind nicht verpflichtend, dennoch ratsam hinsichtlich der Haftung, Lieferung, Rückgabe, etc.
  • Impressum: Das Impressum ist Pflicht.
  • Datenschutzbelehrung: Seit der DSGVO im Mai 2018 ist diese Belehrung ebenfalls Pflicht.
  • Widerrufsbelehrung: Das gesetzliche Widerrufsrecht von 14 Tagen verlängert sich um ein Jahr und zwei Wochen, solltest du in deinem Shop nicht darauf aufmerksam machen.

Unterseite einrichten

Unterseite bei Shopify hinzufügen - Eshop Guide

Wähle auf der Startseite aus der linken Spalte den Punkt “Seiten” und klicke auf “Jetzt Seite hinzufügen”. Du wirst weitergeleitet und kannst nun einen Titel wählen, einen Text verfassen, Bilder und Videos einfügen, auf andere Seiten verlinken und vieles mehr. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, dennoch solltest du auf die rechtlichen Unterseiten nicht verzichten. Nutze dafür Tools, die diese Seiten für dich generieren.

To Do: Richte deine Unterseiten mithilfe von Tools ein. Nutze den AGB Generator, kreiere dein persönliches Impressum, erstelle deine Datenschutzbelehrung und die Widerrufsbelehrung.

Produkte in deinen Shopify Onlineshop einfügen

Produkte bei Shopify anzulegen ist durch verschiedene Varianten realisierbar. So durch die traditionelle, manuelle Methode direkt im Shopify Menü, mit Shopify POS oder der Shopify Produkt CSV. Hier zeigen wir dir, wie du dein Produkt anlegen, duplizieren, bearbeiten und löschen kannst.

Produkte manuell anlegen

Produkte manuell anlegen bei  Shopify - Eshop Guide

 

Auf der Startseite findest du in der linken Spalte den Tab “Produkte”, klicke hier auf den Button “Produkt hinzufügen”. Du wirst nun auf eine neue Seite weitergeleitet, in der du deine Produktseite mit Leben füllen kannst.

Produkte bei Shopify hinzufügen - Eshop Guide

Du hast die Möglichkeit dein Produkt schriftlich und bildlich darzustellen, es in Kategorien einzuteilen und alle wichtigen Informationen zu geben:

  • Wähle einen aussagekräftigen Titel. Statt “Weißes T-Shirt” nutze beispielsweise “Modisches T-Shirt in Weiß aus qualitativ hochwertiger Bio Baumwolle”.
  • Nutze Produktbeschreibungen, um das Interesse deiner Kunden zu wecken, zum Beispiel kannst du Outfit Ideen und Kombinationsmöglichkeiten für Kleidung einfügen, wenn du ein Mode Online Business führst.
  • Integriere hochwertige und professionelle Bilder mit möglichst weißem Hintergrund. Um Zeit zu sparen, kannst du Shopify auch zum Verwalten deiner Bilder nutzen.
  • Wähle einen Preis für dein Produkt, nutze einen “Durchgestrichenen Vergleichspreis”, um das Angebot attraktiver für den Kunden darzustellen.
  • Halte dein Inventar durch Abgleichung mit Artikelnummern oder Strichcodes auf dem neuesten Stand.
  • Bei internationalen Verkäufen musst du zudem noch den HS-Tarifcode angeben, sodass der Zoll das Produkt direkt einordnen kann. Diesen Code findest du, wenn du bei der International Trade Commission nach deinem Produkt suchst.
  • Schließlich solltest du alle nötigen Angaben zu vorhandenen Größen, Farben und Variationen angeben.

Produkte duplizieren

Navigiere auf der Startseite in die Kategorie “Produkte” und wähle das Produkt, welches du gerne duplizieren möchtest. Klicke auf den Button “Duplizieren” und gebe deinem neuen Produkt einen Titel. Du kannst, wenn gewünscht, weitere Informationen ändern, löschen oder neue einfügen und speicherst diese nach Beendigung ab. Du solltest jedoch berücksichtigen, dass die Duplikation deines Produktes immer mit der Bezeichnung “Copy of” im Handle versehen wird.

Produkte bearbeiten und löschen

In der linken Kategorie auf der Startseite wählst du Produkte aus und gelangst so zu deiner Übersicht an hochgeladenen Artikeln. Über das Dashboard hast du nun die Möglichkeit, deine Produkte zu bearbeiten oder zu löschen. Wähle hierbei das gewünschte Produkt und klick auf “Bearbeiten” oder “Produkt löschen”. Solltest du dein Produkt bearbeiten wollen, musst du deine Veränderungen abspeichern, sodass sie in deinem Onlineshop übernommen werden.

Große Anzahl an Produkten importieren mit Shopify Produkt CSV

Grosse Anzahl an Produkten importieren mit Shopify Produkt CSV - Eshop Guide

Die Idee hinter Shopify Produkt CSV ist, mithilfe einer Excel Tabelle zeitsparend und effektiv viele Produkte auf einmal hochzuladen. Diese Methode ist nicht für Beginner geeignet, da ein Grundverständnis von Excel und Shopify zur optimalen Umsetzung vorhanden sein sollte. Zudem solltest du keine leere Excel Datei verwenden, sondern die von Shopify angebotene Basis Tabelle als Grundgerüst.

Produkte importieren und exportieren

Von der Startseite aus wählst du “Produkte” in der linken Spalte. Solltest du bereits Produkte hochgeladen haben, findest du rechts oben in der Zeile die Buttons “Importieren” und “Exportieren”. Solltest du noch keine Produkte in deinem Shop haben, wird dir nur die “Importieren” Option geboten.

Exportieren von Produkten

Klicke auf exportieren, um deine Excel Tabelle herunterzuladen und deinen Wünschen entsprechend anpassen zu können. Hierbei kannst du eine Vielzahl an Produkten schnell verändern und löschen.

Importieren von Produkten

Für die Verwendung der CSV Datei ist es wichtig, mithilfe von beispielsweise einer Inventarliste, die Datei sinnvoll zu befüllen und je nach Produkt individuelle “Handles” zu verwenden. Implementiere Informationen wie Größe, Farbe, Länge, etc. und nutze diese kommentierte Beispiel-Datei zur Orientierung. Solltest du alle Informationen in deine Datei integriert haben, kannst du deine Produkte mit “Importieren” hochladen.

To Do: Verwende diese Anleitung zum Hochladen oder Importieren der ersten Produkte in deinen Shopify Onlineshop. Orientiere dich an diesen Guidelines für gute Produktbilder und Produktbeschreibungen.

Starte durch: Wage den ersten Schritt zu deinem Online Business

Wage den ersten Schritt zu deinem Onlineshop - Eshop Guide

 

Aller Anfang ist schwer, vor allem wenn die Möglichkeiten endlos erscheinen. Shopify bietet eine hervorragende Grundlage für Anfänger sowie größere Unternehmen. Durch die Vielzahl an Ausbaumöglichkeiten ist der Kreativität in deinem Shop keine Grenzen gesetzt. Starte noch heute mit diesen simplen Schritten die Eröffnung deines Onlineshops, um deine Produktidee in die Welt zu tragen.

Vergiss nicht, nach dem MVP-Konzept, haben eine Vielzahl an nun großen Konzernen wie Airbnb und Dropbox, klein angefangen, statt lange Zeit in Analysen und Planung zu stecken. Sie haben die Möglichkeit genutzt, schnell, kostengünstig und einfach ihre Produkte und Dienstleistungen auf den Markt zu bringen und durch das Kundenfeedback und die Nachfrage zu wachsen.

Wie Marcus Tullius Cicero schon sagte:

“Aus kleinem Anfang entspringen alle Dinge.”

Damit auch du heute schnell starten kannst, findest du hier nochmal alle To Dos im Überblick, die dir schnell und einfach bei der Account Eröffnung, der Implementierung von Unterseiten, Themes und dem Anlegen von Produkten helfen sollen:

  1. Starte deine unverbindliche 14-tägige Probephase bei Shopify mit diesem hilfreichen Video. Nutze diese Zeit, um dich mit der Handhabung und den möglichen Features vertraut zu machen, ohne die Notwendigkeit einen Plan abzuschließen.

  2. Wie soll dein Shop aussehen? Erstelle eine Mind Map hinsichtlich einer groben Struktur deines Templates, mit den nötigen Elementen auf der Startseite und auf den Unterseiten. Nutze diese Visualisierung, um zwischen den Theme Varianten zu differenzieren und leichter eine Entscheidung zu treffen.

  3. Erfahre mit diesem Video, welche Fehler du bei der Wahl deines Shopify Themes vermeiden solltest.

  4. Nutze die Vorschau, um dich mit den verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten vertraut zu machen und ein Theme zu finden, dass zu deinem Produkt passt.

  5. Richte deine Unterseiten mithilfe von Tools ein. Nutze den AGB Generator, kreiere dein persönliches Impressum, erstelle deine Datenschutzbelehrung und die Widerrufsbelehrung.

  6. Nutze diese Anleitung zum Hochladen oder Importieren der ersten Produkte in deinen Shopify Onlineshop. Orientiere dich an diesen Guidelines für gute Produktbilder und Produktbeschreibungen.

Über die Autorin

Inara Muradowa ist Shopify SEO Expertin und Corporate Blogger. Neben technischer Suchmaschinenoptimierung ist die Konzeption und das Verfassen von Unternehmensblogs ihre Lieblingsaufgabe.