Unverbindliche Kostenschätzung für dein Shopify Projekt

Beantworte einfach ein paar Fragen zu deinem Vorhaben.
Danach erfährst du sofort, was eine professionelle Unterstützung
von unseren Shopify Experten kosten könnte.

Shopify Conversion Rate Optimierung: Alle Maßnahmen im Überblick

Shopify Conversion Rate Optimierung: Alle Maßnahmen im Überblick

×

Optimiere deinen Shopify Shop
Ladegeschwindigkeit, Conversion und die besten Apps - alles in einem PDF.

Optimiere deinen Shopify Shop
Ladegeschwindigkeit, Conversion und die besten Apps - alles in einem PDF.

Zum Optimierungsguide

Die Conversion Rate für Auto- und Motorradshops liegt laut IRP ecommerce Daten im Jahr 2020 bei 1,36%. Für Shops aus der Branche Wohlbefinden und Gesundheit bei 3,19%. Die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte, nämlich bei ungefähr 2%. Das ist die durchschnittliche Conversion Rate für den gesamten E-Commerce weltweit.

Als Onlinehändler hörst du sicher immer wieder von der Conversion Rate und das diese optimiert werden muss. Aber was ist das überhaupt genau? Conversion bedeutet schlicht Umwandlung. Im E-Commerce-Kontext ist damit die Umwandlung eines Shop-Besuchers in einen Käufer gemeint. Damit ein Interessent letztendlich eine Bestellung in deinem Shopify Shop aufgibt, müssen viele Faktoren stimmen. 

In erster Linie muss natürlich das Angebot gefallen und den Geschmack des Besuchers treffen. 

Darüber hinaus sind aber auch weitere Dinge, wie das Design, eine gute Kommunikation oder ein optimierter Warenkorb dafür verantwortlich, wie erfolgreich du bist. Bei der Optimierung der Conversion Rate geht es also um die Anpassung aller relevanten Merkmale deines Onlineangebots mit dem Ziel, mehr Käufer und somit höhere Umsätze in deinem Shopify Shop zu generieren.

Im Folgenden erfährst du, welche Grundlagen ein optimierter Shop erfüllen sollte und wie du deine Conversion Rate nachhaltig steigern kannst.

Diese Grundlagen sollte dein Shopify Shop erfüllen

Damit Besucher deines Shops dazu verleitet werden, etwas in ihren Warenkorb zu legen, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Denn mal ehrlich, würdest du selbst auf einer Seite kaufen, die total unprofessionell aussieht und auf der sich ein Rechtschreibfehler nach dem anderen tummelt? Vermutlich nicht.

Ansprechendes Design

Als Erstes kümmern wir uns um einen professionellen Web-Auftritt. Dafür gibt es ein paar einfache Regeln: Nutze die Mindestschriftgröße 14px, sinnvolle Hierarchien, einheitliche Farben und höchstens zwei verschiedene Schriftarten. Bleibe bei deinem Design ruhig minimalistisch, damit der Besucher nicht vom eigentlichen abgelenkt wird, nämlich deinen tollen Produkten.

Konsistente Kommunikation

Gute Kommunikation ist der Schlüssel, egal ob im privaten oder beruflichen Kontext. Dementsprechend sollte auch dein Shopify Shop konsistent in seiner Kommunikation sein. Mache also konsequent Gebrauch von knackigen Botschaften und CTAs. Es gibt viele Beispiele für individuelle Botschaften, die zum CTA führen.

Hier ein Beispiel für einen guten Text mit CTA:

CTA Beispiel

Kommunikation beinhaltet auch die Gestaltung der Webseite durch passende Texte. Am besten als kurze Paragrafen und mit Bulletpoints versehen, sodass der Besucher nicht von deinen Texten erschlagen wird, sondern schnell alle Informationen bekommt, die er braucht.

Nun kommen wir direkt zum letzten und wichtigsten Punkt der Kommunikation, die dir hilft deine Conversion Rate zu optimieren. Achte darauf, dass du die FAQ’s, Versandinformationen, Warenkorb und Checkout mit allen relevanten Informationen spickst. Diese Übersichtlichkeit schafft zusätzliches Kundenvertrauen, denn der Kunde weiß so genau wo er dran ist. 

Er kennt alle Details seiner Bestellung, welche Versandkosten auf ihn zukommen, welche Zahlungsanbieter es gibt, womit das Paket geliefert wird etc. Muss der Kunde sich seine Informationen erst mühsam zusammensuchen bevor er seinen Kauf tätigt, steigt die Wahrscheinlichkeit enorm, dass er im letzten Moment abspringt.

Perfekte mobile Ansicht

Conversion optimieren - mobile AnsichtWährend man beim Arzt im Wartezimmer sitzt oder auf die U-Bahn wartet, vertreibt man sich gerne die Zeit mit dem Surfen im Internet. Umso wichtiger für dich als Shopify Händler ist, dass dein Onlineshop mobil optimiert ist, damit das Shoppen in deinem Shop zum Vergnügen und nicht zur Qual wird. Eine schlechte mobile Ansicht führt zu einer sehr hohen Bounce Rate und sollte daher unbedingt vermieden werden.

Im Theme Editor bei Shopify kannst du die mobile Ansicht auswählen und siehst so, welche Seiten deines Shops optimiert sind und wo noch Verbesserungspotential besteht.

Vertrauenserweckender Warenkorb

Wenn ein Kunde sich zum Kauf entschlossen hat, ist der Warenkorb seine letzte Station. Aber damit ist die Katze noch nicht im Sack, denn auch dort besteht immer noch die Möglichkeit, dass er sich im letzten Moment anders entscheidet. Um dieses Risiko zu verringern und deine Conversion Rate zu erhöhen, musst du deinen Warenkorb anpassen. Dazu gehört: 

  • Wichtige Produktinformationen (Größe, Menge) werden angezeigt und können einfach geändert oder gelöscht werden
  • Klare und deutlich aufgelistete Bezahlmethoden
  • Hinweis zur Umtauschregelung oder dem Rückgaberecht

Unser Tipp: Lade dir hier den kompletten Guide runter, dort findest du unsere Checkliste zu den Grundlagen eines optimierten Shops und weitere Hilfestellungen zu den oben aufgeführten Punkten.

So steigerst du deine Conversion Rate nachhaltig

Nachdem du nun erfahren hast, welche Kriterien dein optimierter Shop erfüllen muss, gehen wir jetzt auf konkrete Tipps und Maßnahmen ein, mit denen du deine Umsätze steigern kannst.

Produktseiten optimieren 

Auf der Produktseite landet ein potenzieller Kunde, wenn sein Interesse schon geweckt wurde. Spätestens dort musst du ihn  endgültig von deinem Produkt überzeugen. Mit ein paar Tipps und Tricks lassen sich verkaufsstarke Produktseiten ganz einfach umsetzen.

Auch hier gilt wieder: Transparente und konsistente Kommunikation is the key. Versandpreise, Versandoptionen und Lieferzeiten musst du auf jeder Produktseite unbedingt angeben. Um das Vertrauen der Besucher zu wecken, solltest du außerdem mit Trusted Symbols wie von Trusted Shops arbeiten. Damit deine Kunden ein möglichst genaues Bild von dem Produkt haben, brauchst du zudem gute Fotos, die alle Seiten beleuchten. 

Gib am besten auch direkt die Maße dazu an. Bei Bekleidung kannst du bspw. eine Maßtabelle hinterlegen. So erhöhst du nicht nur das Kaufpotenzial, sondern reduzierst auch das Risiko einer Retoure. 

Speed und Performance verbessern

Du möchtest einen Interessenten in einen Käufer verwandeln, aber dein Shopify Shop braucht 30 Sekunden, bis er vollständig geladen ist? Bei schlechtem Netz kann das durchaus mal passieren und dein Besucher ist eventuell geduldig. In allen anderen Fällen wird er aber sofort wieder abspringen und zum nächsten Shop wandern, der ein ähnliches Angebot hat, wie du. 

Um das zu verhindern, musst du die Ladezeit deines Shopify Shops verbessern. Dies gelingt dir auch mit kleinen Maßnahmen, die schnell erledigt sind, wieder Nutzung komprimierter Bilder. Diese haben den Vorteil, dass sie schnell geladen werden können. Mit einer AMP-App kannst du außerdem AMP-Seiten erstellen, bei denen der Kunde auf eine abgespeckte Version deines Shops gelangt, was wesentlich weniger Daten verbraucht. Oder du sortierst einfach mal unnötige Apps aus, denn auch diese können deine Ladezeit drosseln. 

Die richtigen Zahlungsmethoden

Conversion steigern mit den richtigen Zahlungsmethoden

Vielleicht fragst du dich jetzt, was Zahlungsmethoden mit deiner Conversion Rate zu tun haben. Eine ganze Menge, denn der allerletzte Schritt im Onlineshop ist der Abschluss der Zahlung. Entdeckt der Kunde in diesem Schritt, dass seine bevorzugte Bezahlmethode nicht angeboten wird, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass er sich gegen den Kauf entscheidet.

Jede Altersgruppe hat unterschiedliche Bezahlsysteme, die sie bevorzugt, darüber hinaus gibt es aber beliebte Zahlungsmethoden, die unbedingt in jedem Shop vorhanden sein sollten. In Deutschland sind dies der Kauf auf Rechnung, Paypal und Lastschrift. Im Ausland dagegen ist die Kreditkarte das beliebteste Zahlungsmittel. 

Klein aber Oho - Weitere Maßnahmen zur Conversion Steigerung

Alle unsere bisher aufgeführten Maßnahmen sind zugegebenermaßen zwar effektiv, aber auch zeitaufwendig. Ein Glück gibt es auch Tipps, die nur wenige Minuten in Anspruch nehmen und somit auch mal eben zwischendurch angewandt werden können.

Deine Conversion Rate verbesserst du innerhalb von 10 Minuten, indem du:

  • Die Qualität deiner mobilen Ansicht mithilfe des Tools “Think with Google” checkst
  • Deinen Onlineshop auf seine Vertrauenswürdigkeit überprüfst (Social Proof, FAQ’s, Kundenbewertungen)
  • Einen Content Plan für deinen Blog erstellst, indem du die häufigsten Fragen deiner Kunden beantwortest
  • Selbst ein Produkt aus deinem Shop bestellst, um so mögliche Stolpersteine zu identifizieren

In unserem Blogartikel “Diese 10-minütigen Aktionen verbessern deine Shopverkäufe” stellen wir dir alle Maßnahmen ausführlich vor.

Viele Wege führen nach Rom, aber nur wenige zu einer besseren Conversion Rate

Bevor du jetzt loslegst unsere Maßnahmen umzusetzen, solltest du dir einen Überblick über den IST-Zustand deines Shopify Shops verschaffen. Wie ist deine Conversion Rate aktuell und wo möchtest du hin? Als Nächstes solltest du deinen Shop unter die Lupe nehmen: Welche Punkte hast du schon umgesetzt und wo besteht Optimierungsbedarf? 

Zur Übersicht haben wir dir hier noch einmal die wichtigsten Tipps aufgelistet:

  • Ansprechendes Design mit konsistenter Kommunikation
  • Perfekte mobile Ansicht
  • Schnelle Ladezeit
  • Vertrauenserweckender Warenkorb
  • Optimierte Produktseiten
  • Richtige Zahlungsmethoden

Ja, es kann einige Zeit in Anspruch nehmen seine Conversion Rate zu optimieren, aber mit einem konkreten Plan und Handlungsschritten wird dein Shopify Shop schon bald von den Maßnahmen profitieren. Und wer weiß, vielleicht knackst du sogar die 2% Marke - nach oben gibt es keine Grenzen.

Über die Autorin:

Inés Fabienne Gand ist Teil des Marketing-Teams von Eshop Guide. Texte, Social Media und Content Management sind ihre Spezialitäten. Ihre Freizeit verbringt sie am liebsten mit ihrem Sohn, Freunden & Yoga.


×

Kontaktiere Eshop Guide

Wir melden uns innerhalb von 24 Stunden zurück.



Keine Lust auf Formular?

0234 5200 9735
(Mo.-Do. 10-17 Uhr)

Live Chat
(Mo.-Do. 10-17 Uhr)
×

Erhalte wertvolle Tipps von deutschen Shopify Experten und werde ein besserer Onlinehändler. Melde dich einfach unten an.