Eshop Guide sind Deutschlands bestbewertete Shopify Experten. Kontaktiere uns jetzt und arbeite mit den Besten.

Shopify Preise: Welcher Shopify Plan ist der beste für dein Unternehmen?

Shopify Preise: Welcher Shopify Plan ist der beste für dein Unternehmen?

Shopify bietet kosteneffiziente eCommerce-Lösungen für Online Händler an. Von klein bis groß und auch dazwischen wird man als Unternehmer fündig. Doch ab wann lohnt sich welcher Plan und welche Gebühren fallen auf dich zu? Schließlich willst du nicht dein hart verdientes Geld unwirtschaftlich anlegen.

Welcher Shopify Kostenplan ist für dich nun am besten geeignet? Das hängt ganz davon ab:

  • wieviel du im Monat verkaufst,
  • welche Zahlungsanbieter du nutzt, um Transaktionen abzuwickeln und
  • welche Shopify Features du brauchst.

Welche Shopify Kostenpläne gibt es?

Aktuell gibt es vier Shopify Pläne mit den entsprechenden Preisen in Deutschland:

  • Basic Shopify: $29/Monat
  • Shopify: $79/Monat
  • Advanced Shopify: $299/Monat
  • Shopify Plus: ab $2000 Monat

Irreführend ist die Nutzung von Shopify in jedem Plan-Namen, außer im mittleren. Dieser heißt einfach nur “Shopify”. Damit das klarer ist, kannst du die Pläne als “Basic”, “Middle”, “Advanced” und “Plus” betrachten.

Shopify Plus ist eine Enterprise-Lösung für Unternehmen mit einem hohen Auftragsvolumen. Wenn du mehr darüber erfahren willst, schau in unserem Shopify Plus Artikel vorbei oder schreib uns bei individuellen Fragen eine Email.

Die Standardtarife werden günstiger, wenn du dich für eine langfristige Beziehung mit Shopify entscheidest und sofort für ein oder mehrere Jahre buchst und bezahlst. Dann gibt es Rabatte in Höhe von 10%, 20% und 25%.

Zahlungsanbieter und die Transaktionskosten bei Shopify

Zahlungsanbieter und Transaktionskosten - Eshop Guide

Jede Webseite benötigt einen Zahlungsanbieter, um seine Online Kasse (=Checkout) mit dem Händler-Konto zu verbinden. Alle Zahlungsanbieter und Händler-Konten berechnen Prozessgebühren für diese Möglichkeit.

Jeder Unternehmer kümmert sich individuell um sein Händler-Konto. Dabei ist die Höhe der Gebühren abhängig von den unterschiedlichen Kartensystemen wie Visa, Mastercard und anderen. Diese unterscheiden sich in Online- und In-Person-Raten. Online Raten betragen 2,9%/2,7%, 2,6%/2,4% und In-Person 2,4%/2,2%.

Ein Händler-Konto akzeptiert zwar elektronische Zahlungen, doch hält es keine Saldi. Das Geld wird sofort auf dein Unternehmenskonto überwiesen.

Manche Zahlungsanbieter wie Stripe oder Paypal bieten diesen “Zwei-in-Einem”- Service an, doch sind sie meist teurer, da sie aufgrund der einfachen Anmeldemöglichkeiten mehr Risiken eingehen, statt jedes Unternehmen erst zu prüfen.

Keine Shopify Payments in Deutschland

Andere Länder, wie die USA oder Kanada benutzen zudem Shopify Payments, um ihre Zahlungen abzuwickeln. Daher fallen dort keine Transaktionskosten an. Wenn du diese Pläne auf der Shopify-Seite oder in anderen Blogs findest, lass dich davon nicht verwirren. In Deutschland gibt es Shopify Payments (noch) nicht.

So musst du also andere Zahlungsanbieter heranziehen. Shopify berechnet dafür eine Transaktionsgebühr, damit du unterschiedliche Zahlungsanbieter an deinen Shop anbinden kannst. Diese Gebühr sieht für die oben gelisteten Pläne wie folgt aus:

  • Basic Shopify: 2% Transaktionsgebühr
  • Shopify: 1% Transaktionsgebühr
  • Advanced Shopify: 0,5% Transaktionsgebühr
  • Shopify Plus: keine (bei mehr als $800.000 Monatsumsatz zahlst du zusätzlich zu $2.000 0,25% Transaktionsgebühren)

Wenn du also schon länger im Online-Geschäft bist und mit deinem Shopify Shop gutes Geld verdienst, lohnt es sich einen höheren Shopify Plan zu nutzen, um weniger Transaktionsgebühren zu zahlen.

Shopify Plus berechnet keine Transaktionsgebühr, was ein häufiger Grund dafür ist, warum Top-Händler zu diesem Shopify Plan wechseln. Die Kosten betragen zwar $2000 im Monat, was sich nach viel anhört, doch fängst du einmal an Transaktionsgebühren in dieser Höhe via andere Pläne zu bezahlen, ist es keine Überlegung, die du zwei Mal machst.

An diesem Punkt verdienst du ca. 330.000 Euro. Wahrscheinlich wirst du Shopify Plus schon vorher nutzen wollen, aufgrund der Vorteile, die es deinem Unternehmen bringen kann im Gegensatz zu den anderen Plänen.

Unterschiedliche Shopify Features

Die wichtigsten Unterschiede der Features in den Shopify Plänen sehen wie folgt aus:

Für wen ist welcher Plan geeignet?

Basic Shopify:


Für kleine Unternehmen (eCommerce- Anfänger)

Shopify:


Für Unternehmen mit geringen Verkäufen

Advanced Shopify:


Für wachsende Unternehmen

Shopify Plus:


Unternehmen mit großem Verkaufsvolumen

Monatlicher Preis

$29

$79

$299

Ca. $2000

Transaktions-kosten

2%

1%

0,5%

keine

Mitarbeiter-Konten

2

5

15

*

Wieder-herstellung des Einkaufswagens

Nein

Ja

Ja

*

Advanced Report Builder

Nein

Nein

Ja

*

Real-time Carrier Shipping

Nein

Nein

Ja

*

*individuelle Features für Shopify Plus

Alle Shopify Pläne beinhalten: unbegrenzte Produkte, unbegrenzten Speicherplatz, eine rund um die Uhr Kundenbetreuung (24/7), Betrugsanalyse, manuelle Auftragserstellung, Rabattcodes, Blog, SSL Zertifikat. Somit entfallen sämtliche, zusätzliche Kosten für diese Services.

Auch gibt es keine Einrichtungsgebühren bei Shopify. Du kannst sofort mit jedem Plan loslegen und kannst diesen sogar 14 Tage lang kostenlos testen.

Shopify Retail Package

Das Retail Package ist eine extra Funktion, die du für $49/Monat hinzubuchen kannst, um Shopify POS (Point of Sale) zu benutzen. Das gibt es sowohl für iOS als auch für Android Geräte. Shopify POS ermöglicht dir als Händler Offline-Verkäufe, zum Beispiel in einem physischen Laden oder auch auf Messen, zu tätigen und zu synchronisieren.

Diese App ist in Deutschland zwar verfügbar und wird auch genutzt, allerdings ist die entsprechende Shopify-Hardware, beispielsweise ein Kreditkartenleser, nur in Kanada und den USA erhältlich. So werden deutsche Shopify POS Nutzer sich einer externen Hardware bedienen müssen.

Shopify Lite

Diejenigen, die keinen eigenen Shop haben, sondern lediglich auf einige Shopify Features zurückgreifen will, die können es mit Shopify Lite für nur $9/Monat sehr günstig haben. Solche Funktionen können zum Beispiel den Facebook-Verkauf betreffen, den Shopify Buy Button oder die Kreditkartenzahlung. Wenn du einen Blog auf einer anderen Seite hast, kannst du dort den Shopify Buy Button integrieren und diesen zu einem Verkaufskanal machen.

Du kannst deinen Shopify Plan jederzeit ändern

Die leider unumgängliche Antwort auf die Frage, welchen Plan du nun für dein Unternehmen wählen solltest, heißt “es kommt drauf an”. Wir empfehlen dir eine realistische Rechnung aufzustellen bezüglich deiner Verkäufe und Einnahmen. Nutze diese Rechnung dann als Grundlage, um die richtige Wahl für den Shopify Plan zu treffen.

Wenn du Sorge um deine Gewinnmarge hast, dann bist du hoffentlich in der guten Position etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen und einen höheren Plan auszusuchen.

Wenn du gerade anfängst ein Unternehmen zu gründen, nutze lieber eines der niedrigeren Pläne, um deine Fixkosten zu reduzieren. Nimm erstmal die höheren Transaktionskosten in Kauf bis du ein stabiles Verkaufsvolumen mit deinem Online Shop erreicht hast.

Hier sind grobe Richtlinien, um dir deine Wahl etwas einfacher zu machen:

  • Basic: Kleine Lifestyle Unternehmen
  • Shopify: Professionelle, kleine Unternehmen mit relativ geringen Verkäufen
  • Advanced: Wachsende Unternehmen, die leistungsfähigere Berichte brauchen und günstigere Transaktionskosten
  • Plus: Unternehmen mit hohem Wachstum und einem hohen Geschäftsvolumen, die eine hochwertige Unterstützung brauchen

Du bist dir nicht sicher in welche Kategorie du mit deinem Unternehmen fällst? Dann kontaktiere uns und wir helfen dir bei deiner Entscheidung. 

Über die Autorin

Inara Muradowa ist Shopify SEO Expertin und Corporate Blogger. Neben technischer Suchmaschinenoptimierung ist die Konzeption und das Verfassen von Unternehmensblogs ihre Lieblingsaufgabe.