Unverbindliche Kostenschätzung für dein Shopify Projekt

Beantworte einfach ein paar Fragen zu deinem Vorhaben.
Danach erfährst du sofort, was eine professionelle Unterstützung
von unseren Shopify Experten kosten könnte.

powered by Typeform

Wir arbeiten aus dem Home Office, sind aber normal für dich erreichbar!

Die optimale Versandmethode für deinen Shopify Shop

Die optimale Versandmethode für deinen Shopify Shop

Durch den boomenden Onlinehandel steigt die Zahl der zu verschickenden Pakete immer weiter an. Alleine 2016 waren es über 3,16 Milliarden Pakete und Experten schätzen einen kommenden Anstieg auf mehr als 4 Milliarden Pakete 2021.

Für Onlinehändler ist die Frage nach dem Fulfillment, also nach der Lagerung und Verpackung von Produkten, sowie dem Versand, stets eine Frage der Prozessoptimierung im eigenen Unternehmen. Oft werden Entscheidungen gegen eine Automatisierung getroffen, frei nach dem Motto: “Ich bin eh da, dann kann ich auch selbst versenden”. Doch das “Eh-da Prinzip” ist ab einem gewissen Punkt ein Auslaufmodell und behindert die Optimierung, die unweigerlich zum Wachstum im Unternehmen führt.

In diesem Artikel wollen wir konkret darauf eingehen, welche Versandoptionen sich dir bieten und welche gerade für dein Unternehmen die, wirtschaftlich gesehen, Besten sind.

Beginnend mit der Versandkosten-Kalkulation hin zu den drei gängigsten Versandmethoden - wir untersuchen gemeinsam die beste Fulfillment-Methode für deinen Onlineshop.

Anstieg des Paketversandes - eshop guide

Quelle: Statista


In diesem Artikel lernst du:

Drei Versandmethoden

  • Eigenversand
  • Fulfillment durch Einlagerung
  • Versand durch den Produzenten
  • Unsere Versand-Empfehlung

Retourenmanagement

  • Retourenabwicklung: Lohnt sich das?

Versandkosten

  • Kalkulation

Erste Schritte zur richtigen Versandmethode

Erste Schritte zur richtigen Versandmethode - eshop guide

Quelle: Unsplash

Die drei meist verbreiteten Versandmethoden sind der Eigenversand, der Versand über den Hersteller und das Fulfillment durch Einlagerung der Produkte bei einem externen Anbieter. Jede Methode hat seine Vor- und Nachteile. Wir stellen dir die drei Versandoptionen vor und zeigen eine Übersicht unserer Empfehlungen.

Bevor du dich für eine Versandmethode entscheidest, solltest du dir folgende Fragen stellen:

  • Wie viel Zeit und Geld möchte ich in die Versandabwicklung investieren?
  • Wie groß ist mein Geschäft und wie viele Kaufabwicklungen muss ich stemmen?
  • Wie viel Wert lege ich auf den Kontakt zum Endprodukt?
  • Was verkaufe ich? Benötige ich einen großen Lagerraum?

Die drei beliebtesten Versandmethoden im E-Commerce

Die beliebtesten Versandmethoden im Ecommerce - Eshop Guide

Quelle: Burst

1. Eigenversand

Vor allem als Anfänger im E-Commerce mit einer übersichtlichen Anzahl an Verkäufen bietet es sich an, die Ware selbst zu verschicken. Dabei hast du den größten Einfluss auf die Verpackung und den Versand des Endproduktes, doch beansprucht diese Methode den größten persönlichen Aufwand.

Aus diesem Grund ist dieses Versandmodell für kleine Geschäfte empfehlenswert, da du mit der Option auf Sparflamme fährst und somit Kosten einsparst. Die Umstellung auf eine der anderen Versandmethoden lohnt sich erst ab einer größeren Anzahl von Verkäufen.

Die Lagerung nimmt je nach Größe und Gewicht deiner Ware viel Platz in Anspruch, daher müsstest du gegebenenfalls auf Lagerungen in Hallen oder Räumen zurückgreifen. Dies ist ein weiterer Kostenfaktor, den du in deiner Kalkulation zum Eigenversand berücksichtigen solltest.

Nutze den Lagerplatz Raumrechner, um einen Überblick der möglichen Kosten zu erhalten. Je nach Ware benötigst du weitere Ausrüstungen für die Organisation des Lagers. Das können Stapelboxen oder Regale sein, hinzu kommt der Transport zum Versandanbieter.

Umsetzung des Eigenversandes als Versandmethode

Das Positive am Eigenversand ist die große Gestaltungsfreiheit und der direkte Kontakt und Einfluss auf die Verpackung, das Endprodukt und schließlich den Versand. Du verfügst ganz frei über die Gestaltung des Versandprozesses.

Zeit sparen mit automatisierten Versandlabel

Versandlabel nutzt du als Etikett, um dein Paket zu verschicken. Da es zeitaufwendig ist, dein Label für jeden Kunden und jede Bestellung neu zu generieren, kannst du dich Tools wie Billbee, SendCloud oder Shipcloud bedienen, die deine Etiketten automatisch nach dem Bestellungseingang erstellen.

Die schnellste Variante ist das frankierte Versandetikett durch externe Anbieter wie UPS, DHL und Hermes automatisieren zu lassen. Du sparst Kosten, da du dein Label nicht designst, doch leider verfällt die Marketing Funktion der Verpackung. Mithilfe der DHL App, erstellst du zum Beispiel das Label und lässt es dir per E-Mail zuschicken.

Der Vorteil dieser Methode ist, dass deine Etiketten bereits frankiert und zum Abschicken bereit sind. Hier fällt allerdings die Option, dass der Kunde selbst den Versandanbieter wählen kann, weg. Verwende stattdessen gebrandete Kartons, ein gebrandetes Klebeband oder Sticker, damit du auch bei dieser Methode ein wenig aus der Masse hervorstechen kannst.

Das Versandlabel zu erstellen, ist für kleinere Onlineshops interessant, die sich dafür entscheiden, ihre Waren selbst zu verschicken und folglich ihren Verpackungs- und Versandprozess selbst zu übernehmen.

2. Versand über den Produzenten

Die Dropshipping Methode ist ein weitverbreitetes Vertriebsmodell, das dir erlaubt, den Versandprozess direkt vom Hersteller deines Produktes übernehmen zu lassen. Die Kunden bestellen das Produkt in deinem Shop und bekommen die Ware nach der Produktion direkt vom Hersteller zugeschickt. Du hast mit dem Versand und der Verpackung nichts zu tun, was Lagerungskosten und Zeit spart.

Der Anbieter übernimmt den Einkauf, die Produktion, die Lagerung und den Versand. Als Folge sparst du nicht nur Zeit, sondern auch Raum. Die Kosten des Dropshippings verhandelst du individuell mit dem Anbieter, denn dafür ist entscheidend, wie der Versand und die Verpackungsherstellung erfolgen.

Dies sind die bekanntesten Dropshipping Anbieter

Alibaba

Warenhaus aus dem asiatischen Raum

AliExpress

Warenhaus aus dem asiatischen

SheInside

Asiatischer Modeanbieter

DHgate

Asiatischer Anbieter für Technik

BigBuy

B2B-Onlinemarktplatz aus dem europäischen Raum

Umsetzung des Dropshippings als Versandmethode
  1. Finde einen Anbieter auf einer der zahlreichen Dropshipping Plattformen, die dein Produkt vertreibt. Die Kontaktaufnahme erfolgt meist auf Englisch.

  2. Berücksichtige die möglichen Sprachbarrieren und lasse dir Probeprodukte zuschicken, um dich von der Qualität und der Professionalität des Händlers zu überzeugen.

  3. Wenn du mit dem Produkt und der Lieferung zufrieden bist, richtest du die Produkte in deinem Onlineshop ein und lässt sie über den Dropshipping Anbieter nach Verkauf verschicken.

Wichtig: Beachte bei internationalen Dropshipping Anbietern wie Alibaba die Zollkosten, die zusätzlich auf dich zukommen.

3. Fulfillment durch externe Dienstleister

Das Fulfillment durch externe Dienstleister vereint die Vorteile des Eigenversandes und des Dropshippings. Du verwendest eine externe Lagerung deiner Ware, meist bei einem lokalen Anbieter, sodass du im Zweifelsfall die Versandabwicklung überprüfst. Der große Faktor des Versandes aus dem Ausland verfällt und du sparst die Kosten für den Zoll und Import ein.

Die bekanntesten Anbieter für die externe Lagerung und Kosten

Hier findest du eine kleine Auswahl der bekanntesten Anbieter für externe Lagerungen im deutschsprachigen Raum. Für die genaue Kostenkalkulation kontaktiere die Anbieter und hole dir Angebote ein, da der Preis je nach Quantität und Service variiert.

Diese Anbieter übernehmen die kompletten Versandwege und erleichtern das Handling der Ware. Du hast Einfluss auf das Endprodukt, denn im Gegensatz zum Dropshipping, kannst du deine Ware selbst an den externen Lageranbieter verschicken.

Auf diesem Prinzip beruhen Fulfillment Dienstleister wie Amazon FBA. Hier übernimmt Amazon den Versand und die Abwicklung und du achtest als Verkäufer auf den Warenbestand.

Automatisieren des Fulfillments durch externe Lagerung
  1. Hole dir verschiedene Angebote von Lagerungsanbietern ein und suche dir einen aus. Versende dein Produkt und lagere es bei einem der externen Anbieter.

  2. Nutze den Vorteil deine Waren nicht nur versenden, sondern auch verpacken zu lassen.

  3. Verwende deine personalisierte Verpackung und sende bei Eingang der Bestellung automatisch die nötigen Informationen an deinen Anbieter.

Die Vor- und Nachteile der einzelnen Versandmethoden

Methode

Vorteile

Nachteile

Eigenversand

  • Geringe Kosten
  • Einfluss auf Endprodukt, Verpackung und Versand
  • Beansprucht viel Zeit
  • Lagerung muss selbst organisiert werden

Versand durch Produzenten

  • Kein eigenes Lager notwendig
  • Zeitsparend
  • Keinen direkten Einfluss auf Lieferzeiten, Verpackung, Versanddienstleister
  • Zollgebühren, falls aus dem nicht EU Ausland

Fulfillment durch Einlagerung

  • Individualisierung möglich
  • Zeitsparend
  • Automatisierung möglich
  • Kosten sind höher als bei anderen Versandoptionen

Die richtige Versandoption zu finden, ist ein Prozess von Entscheidungen und Wünschen, die es zu erfüllen gibt. Vor allem die Größe deines Onlineshops ist ausschlaggebend für diese Wahl.

Sehr kleine Onlineshops kommen kostengünstig davon, wenn sie die Produkte selbst verschicken, da keine externe Einlagerung und kein Import eines Dropshippers nötig ist.

Mittelgroße Onlineshops haben die Wahl zwischen dem Dropshipping Modell und der externen Lagerung. Es stellt sich die Frage, wie viel Kapital vorhanden ist, wie viel Zeit du in den Aufbau des Versandweges investierst und schließlich, wie viel Einfluss du als Besitzer deines Onlineshops auf das Endprodukt haben willst. Generell ist die Kommunikation und die Individualisierung beim Dropshipping weniger gegeben. Mit begrenztem Kapital ist es die günstigere Alternative.

Große Onlineshops haben mit einem größeren Kapital und einer hohen Anzahl an Verkäufen, mehr Einfluss diese Kapazitäten zu stemmen, wenn sie externe Lagerungsmöglichkeiten als Fulfillment nutzen.

To Do: Überlege dir, wie du deine ersten 10 Pakete verschicken möchtest und triff diesbezüglich deine Entscheidung.

Rücksendungen: Der Umgang mit dem Retourenmanagement

Umgang mit dem Retouremanagment - eshop guide

Quelle: Unsplash

Wie der Versand ist auch die Retoure Bestandteil des Versandmanagements. Rücksendungen können viele Gründe haben, die nicht unbedingt etwas mit deinem Produkt oder deinem Onlineshop zu tun haben. Der optimale Ablauf der Rücksendung wirkt sich mit einem positiven Kauferlebnis beim Kunden aus und erhöht die Chancen auf einen erneuten Kauf. Diese positiven Erlebnisse halten die Kunden in Bewertungen fest und sie gelten als Akt des Vertrauens zwischen Käufer und Händler. Als Startup ist die einfachste Methode, dem Kunden das Retourenlabel persönlich per E-Mail zu schicken.

Retouren bei einem internationalen Kauf

Rücksendungen bei einem internationalen Kauf können zu Komplikationen und unnötigen Extrakosten führen. Neben den schon gezahlten Zollgebühren, kommen höhere Versandkosten auf den Käufer oder Händler zu, sodass Retouren ins Ausland zu Einzelfällen gehören.

Informiere dich in diesem ausführlichen Beitrag zum Retourenmanagement, wie du diesen Prozess ideal für dein Business gestaltest.

To Do: Vermeide unnötige Rücksendungen durch genaue Beschreibungen sowie aktuelle Bilder und nutze Tools wie Fit Finder, um präzise Größenangaben zu machen.

So kannst du deine Versandkosten berechnen

versandkosten berechnen - eshop guide

Quelle: Unsplash

Als Anfänger im E-Commerce willst du in jeglicher Hinsicht Kosten sparen. Hierbei wirkt sich vor allem die Option des kostenlosen Versands auf dein Budget aus. Der kostenlose Versand ist eines der größten verkaufsfördernden Argumente, denn die Berechnung zusätzlicher Versandkosten ist einer der häufigsten Gründe für den Abbruch eines Kaufes.

Kosten für Verpackung berechnen

Neben den Versandkosten kommen auch Verpackungskosten und gegebenenfalls Labels und personalisierte Extras wie Sticker oder Klebeband auf dich zu. Berücksichtige diese Kosten bei der Erstellung deines Endpreises für deine Ware.

Hier findest du eine Beispielkalkulation:

versandkosten und verpackungskosten berechnen - eshop guide

Quelle: Eshop Wissen

Versandkosten berechnen

Die Versandkosten ergeben sich durch die Größe, das Gewicht, die Möglichkeit der Sendungsverfolgung, den Expressversand und die Option, den Versand zu versichern. Bei Waren mit höherem Wert oder Großbestellungen ist es ratsam, auf versicherten Versand zurückzugreifen.

To Do: Nutze den Versandkostenrechner für deine Kalkulation der günstigen Versandanbieter.

So gestaltest du deine optimale Versandabwicklung

pwc studie über lieferung - eshop guide

Quelle: PWC

Aktuelle Studien wie PWC’s “Aufbruch auf der letzten Meile - Neue Wege für die städtische Logistik” zeigen, wie verschiedene Faktoren den Einkauf positiv beeinflussen. Beispielsweise legen die Kunden Wert auf eine kostenfreie Lieferung, die sie online abrufen, die Schnelligkeit der Zustellung allerdings ist eher von geringerer Bedeutung.

Im Folgenden findest du weitere Tipps, um deinen Kunden die optimale Versandabwicklung zu bieten.

Verschiedene Versandoptionen anbieten

Eine gute Auswahl an Versandoptionen und Versandanbietern wirkt sich positiv auf das Kauferlebnis des Kunden aus, da er seinen Anbieter selbst auswählen kann.

Die gängigsten Anbieter Hermes, DHL, GLS und UPS bieten verschiedene Versandoptionen, wie den Standardversand und Expressversand, an. Achte bei der Wahl auf die konkrete Bezeichnung:

  • Statt Standardversand, wähle den DHL Versand (3-4 Werktage)
  • Statt Expressversand, wähle den GLS Expressversand (1 Werktag bei Bestelleingang vor 12 Uhr)

Kundensupport als Qualitätsmerkmal deines Unternehmens

Die Einrichtung eines Kundensupports über das Telefon oder per E-Mail hilft dem Kunden bei möglichen Problemen und Fragen, zeitnah mit dir Kontakt aufzubauen. Dies wirkt sich positiv auf das Vertrauen von Kunden zu deinem Unternehmen auf, hilft Probleme vorzubeugen und sie zu beseitigen.

Die richtige App nimmt dir dabei einige Arbeit ab. Zendesk ist die bekannteste Kundenservice App, mit deren Hilfe du den Kontakt zu deinem Kunden stärken kannst.

Schneller kostenloser Versand und Rückversand

Der kostenlose Versand und Rückversand sind laut einer PWC- Studie eines der wichtigsten verkaufsfördernden Faktoren. Integriere sie in deinen Onlineshop, sei es als “Versandkostenfrei ab einem bestimmten Bestellwert” oder “kostenfreier Versand über ein bestimmtes Gewicht”.

Informiere deine Kunden über dein Angebot und den kostenlosen Versand mithilfe von Bannern und Grafiken. Dabei helfen dir Webseiten wie Canva, die eine Erstellung mithilfe von Templates leicht und schnell umsetzen lassen.

Zoll und Einfuhrumsatzsteuer bei internationalen Abwicklungen

Mögliche Extrakosten können sich durch die Einfuhrumsatzsteuer und die Zollkosten ergeben. Besonders bei der Dropshipping Methode kommen regelmäßige Kosten auf dich zu, die sich je nach Quantität, Land und Warenwert kalkulieren.

Die Einfuhrumsatzsteuer beläuft sich auf 19%, bei Waren wie Nahrungsmittel und Textilien ist der Regelsatz auf 7% reduziert.

61% der Kunden springen vom Kauf ab, wenn weitere Kosten wie Versand und Steuern höher sind als erwartet. Definiere sie daher konkret, um unnötige Absprünge zu vermeiden und kläre mögliche Fragen vorab.

To Do: Nutze den Zollrechner für Auslandssendungen.

Der optimale Weg deines Pakets

Der optimale Weg deines Pakets - eshop guide

Quelle: Unsplash

Die richtige Verpackung und den optimalen Versand zu wählen, ist ein Prozess, der einen großen Teil der Kauferfahrung des Kunden ausmacht und demnach extrem wichtig für dein Business ist.

Je nach Kapazität des Onlineshops und der Eigenschaften des Produktes, kannst du verschiedene Wege nutzen, um deinem Kunden die Ware sicher und unbeschädigt zuzusenden. Nutze den Versandweg als Möglichkeit deine Brand durch eine individuelle Verpackung zu verbreiten.

Folge unseren To Dos und starte noch heute die Optimierung deines Versandprozesses:

  • Überlege dir, wie du deine ersten 10 Pakete verschicken möchtest und triff diesbezüglich deine Entscheidung.
  • Vermeide unnötige Retouren durch genaue Beschreibungen, aktuelle Bilder und nutze Tools wie Fit Finder, um präzise Größenangaben zu geben.
  • Nutze den Versandkostenrechner für deine Kalkulation der günstigen Versandanbieter.
  • Verwende den Zollrechner für Auslandssendungen.