Unverbindliche Kostenschätzung für dein Shopify Projekt

Beantworte einfach ein paar Fragen zu deinem Vorhaben.
Danach erfährst du sofort, was eine professionelle Unterstützung
von unseren Shopify Experten kosten könnte.

Performance Marketing für Shopify-Händler einfach erklärt

Performance Marketing für Shopify-Händler einfach erklärt

×

E-Commerce Checkliste 2020

Bist du bereit fürs neue Jahrzehnt? Überprüfe, ob du mit deinem Shop auch 2020 erfolgreich sein kannst.

E-Commerce Checkliste 2020
Bist du bereit fürs neue Jahrzehnt? Überprüfe, ob du mit deinem Shop auch 2020 erfolgreich sein kannst.

Zur Checkliste

Du sitzt in der Bahn auf dem Weg nach Hause oder schon gemütlich auf dem Sofa im trauten Heim und öffnest die Instagram App auf deinem Handy. Du siehst all die neuen Bilder deiner Freunde und Bekanntschaften, die jeden Tag fleißig posten. Wenige Beiträge weiter entdeckst du eine wunderschöne Uhr von einem Hersteller, dessen Website du erst vor kurzem aufgerufen hast. 

Und nun ist genau diese Uhr auch noch 20 % günstiger - aber nur für weitere 24 Stunden! Und schon hast du dir einen neuen, schicken Zeitmesser gekauft. Dies ist kein Phänomen, sondern das Resultat einer ausgeklügelten Performance Marketing Werbekampagne. 

Doch was genau ist Performance Marketing eigentlich? Wir bringen heute Licht ins Dunkle und erklären, was es damit auf sich hat und wie du mithilfe von Performance Marketing höhere Umsätze in deinem Shopify Shop erzielst.

Was bedeutet Performance Marketing?

Performance Marketing ist der Überbegriff für datengestützte Marketingstrategien. Diese helfen dir durch gezielte Werbung Neukunden zu akquirieren und bestehende Kunden noch enger an deine Marke zu binden. Das Hauptwerkzeug dieser Strategien ist Werbung auf den sozialen Medien und in den Suchmaschinen. Die Ergebnisse der Werbekampagnen werden in messbaren Indikatoren ausgedrückt, auch genannt KPIs. 

Einige Beispiele für KPIs (Key Performance Indicators) sind zum Beispiel Impressionen, Käufe und Klickraten. Diese wiederum sind messbare Transaktionen oder Interaktionen, die ein Nutzer mit deinen Werbeanzeigen oder deinem Onlineshop hatte. Die Effizienz deiner Werbeaktivitäten wird also in Zahlen gemessen - behalte diese immer im Auge, um sie dementsprechend optimieren zu können.  

Zunächst sprechen wir aber über die Vor- und Nachteile von Performance Marketing bzw. Paid Social Advertising.

Die Vor- und Nachteile von Performance Marketing

Um ein Unternehmen erfolgreich und vor allem profitabel führen zu können, muss jeder in Marketing und Werbung investierte Euro mindestens einen Euro wieder zurück in deine Kasse spülen. Auch dafür gibt es ein englisches Fachwort: ROAS - Return On Ad Spend. Das bedeutet, dass jede deiner Marketingmaßnahmen gut überlegt ist  und zur Zielgruppe passt. Speziell für Unternehmer im E-Commerce gibt es viele verschiedene Marketinginitiativen, die ergriffen werden können:

  • Search Engine Advertising (SEA)
  • Display Advertising
  • E-Mail Marketing
  • Paid Social 

In diesem Artikel fokussieren wir uns ausschließlich auf Paid Social für Shopify-Händler. Bevor wir tiefer in die Thematik eintauchen, möchten wir noch die Vor- und Nachteile dieser Marketingmaßnahme aufzeigen:

Nachteile von Paid Social Advertising

  • Social Media ist rasend schnell, das bedeutet, was heute funktioniert, kann morgen schon vergessen sein. Du musst also immer auf dem neusten Stand bleiben, um mit dieser Maßnahme erfolgreich zu sein.
  • Performance Marketing beinhaltet stetiges beobachten und testen, diese Herangehensweisen kann zeitraubend sein.
  • Kampagnen müssen kontinuierlich betreut und ausgewertet werden, was ebenfalls zeit- und kostenintensiv ist.
  • Du musst deine Daten richtig interpretieren können, dir also ein gewisses Know-how aneignen, was ebenfalls Zeit kostet.

Vorteile von Paid Social Advertising

  • Ergebnisse werden messbar und erlauben exakte Rückschlüsse. Somit kann die Maßnahme immer wieder optimiert werden.
  • Maximale Flexibilität bezüglich der Gestaltung deiner Werbeanzeigen
  • schnelle und nachhaltige Ergebnisse 
  • Sehr gute Skalierbarkeit

Der wohl attraktivste Vorteil des Performance Marketing ist natürlich das zeitnahe Erzielen von für dich wertvollen Ergebnissen - also Verkäufe in deinem Shopify-Store. Durch die richtige Auswahl der Zielgruppe und des Werbeformats kannst du so langfristig neue Kunden gewinnen sowie bestehende Kunden erneut zum Kauf anregen.

Wichtig zu wissen: Facebook und Instagram sind lediglich Traffic Kanäle und können keine Defizite des Shops, wie eine zu geringe Conversion Rate ausbügeln. Hole dir an dieser Stelle unbedingt Expertenrat ein. 

Nachdem wir nun auf die Vor- und Nachteile eingegangen sind, schauen wir uns konkret an, ob Performance Marketing sich für deinen Onlineshop lohnt und wie das Tool in der Praxis aussieht. 

Warum lohnt sich Performance Marketing für Shopify-Händler

In den letzten Jahren ist die Anzahl an Onlineshops stark gestiegen, die Konkurrenz ist - je nach gewählter Nische - sehr klein oder riesig groß. Da die Kosten für das Betreiben des Shops, mieten eines Lagers und in vielen Fällen auch Personal bezahlt werden müssen, ist gutes Marketing unabdinglich. Performance Marketing lohnt sich vor allem für neu eröffnete Onlineshops, denn der Status Quo sieht meistens folgendermaßen aus: der organische Traffic ist gering, niemand kennt deinen Shop - obwohl du ein sehr ansprechendes Produkt hast. 

Hier kommen Facebook und Instagram Ads ins Spiel - in kürzester Zeit können sehr viele potenzielle Interessenten angesprochen werden und dein Produkt kennenlernen. Deine Werbekampagnen zeigen dir, welche Zielgruppen an deinen Produkten interessiert sind und welche eher nicht. So kannst du immer wieder genau die Personen ansprechen, die am besten auf deine Angebote reagieren - das spart dir Zeit und senkt zugleich auch deine Werbekosten.

Nicht nur neue Onlineshops profitieren von Paid Social als Marketingwerkzeug, sondern auch bestehende, die ihre Reichweite und Traffic nachhaltig erhöhen möchten.

Frau mit Smartphone in der Hand

Gute Werbeanzeigen, die clever aufgesetzt sind, werden sogar von interessierten Nutzern geteilt und erreichen damit zusätzlich deren Freunden und Bekannte auf den Plattformen. Du findest also nicht nur heraus, wer genau an deinen Produkten interessiert ist, sondern profitierst auch von kostenloser „Mundpropaganda“, welche deine Verkaufszahlen und Markenwahrnehmung durch die Decke gehen lassen. 

So viel zur Theorie von Performance Marketing. Jetzt gilt es herauszufinden, welcher Traffic-Kanal für dich und deine Zielgruppe am geeignetsten ist. 

Wie sieht Performance Marketing in der Praxis aus?

Wer mit Werbung startet, hat ein klares Ziel vor Augen: Markenbekanntheit, Kaufabsicht oder Conversions - also eine für dich wertvolle Handlung wie der Abschluss eines Kaufes. Für jedes dieser Marketingziele gibt es unterschiedliche KPIs, die du innerhalb der Werbekampagne festlegen und überprüfen musst. 

Wenn du die Steigerung deiner Markenbekanntheit beurteilen möchtest, siehst du dir den KPI für die geschätze Steigerung der Werbeerinnerung an. Einen genaueren Überblick über die Kaufabsicht deiner Nutzer geben dir Indikatoren wie Link-Klicks, Beitragsinteraktionen oder Videoaufrufe. Möchtest du wiederum wissen, wie es um deine Conversions steht, fokussierst du dich auf die Werte deiner Käufe, Handlungen wie “Zahlungsinformationen hinzufügen” oder “zum Einkaufswagen hinzufügen”-Klicks. 

Jede KPI drückt also spezielle Handlungen der Besucher deines Shopify-Shops in Zahlen aus. 

Stelle dir also vor, du möchtest mithilfe einer Performance Marketing Kampagne auf Instagram und Facebook hochwertige Uhren über deinen Shopify-Store verkaufen. Du hast zwar eine ungefähre Vorstellung wer deine Buyer Persona ist, aber noch keinen wirklichen Beweis dafür, dass diese auch wirklich in deinem Shop kaufen wird.

Deshalb erstellst du im Werbeanzeigenmanager auf Facebook eine Kampagne für Facebook und Instagram, die verschiedene Zielgruppen anspricht und auf Verkäufe optimiert ist:

  • Männlich und weiblich, 24-44, Interessen: Kleidung
  • Männlich und weiblich, 24-44, Interessen: Uhren
  • Männlich, 18-55, Interessen: Uhren Magazin
  • Weiblich, 18-55, Interessen: Schmuck

Das Budget ist variabel und kommt auf deine finanzielle Situation an. Empfehlenswert sind 30€ pro Tag und Zielgruppe. Nach wenigen Tagen siehst du, dass eine der Zielgruppen überdurchschnittlich viele Käufe hervorgebracht hat - mehr als alle anderen. Hier kommt der Ansatz des Performance Marketing zum Tragen.

Werbeanzeigenmanager Facebook Ads

Investiere mehr in die Anzeige, die dich näher an deine zuvor definierten KPIs bringen. 

In der Praxis bedeutet das für dich - wenn auch stark vereinfacht - mehr Geld in die besten Kampagnen zu investieren und die schlecht laufenden abzuschalten und zu analysieren, wieso diese nicht gut liefen. Die so gewonnenen Learnings kannst du dann auf die nächsten Kampagnen übertragen und somit eine kontinuierliche Verbesserung herbeiführen. Dabei bleibt es natürlich nicht: ständig musst du neue, noch bessere Zielgruppen suchen und testen.

Performance Marketing hilft dir, schnell Reichweite aufzubauen

Bezahlte Werbung in sozialen Medien ist eine sehr gute Möglichkeit für jeden Shopify-Händler, um schnell Reichweite aufzubauen und deine Produkte mit qualifizierten Interessenten zusammenzubringen. Wie jede Marketingstrategie muss auch diese gut durchdacht sein und zu deinem Angebot und zur Zielgruppe passen. 

Performance Marketing ist also ein strukturierter, professioneller Ansatz für mehr Verkäufe in deinem Shop. Durch häufiges Testen und probieren neuer Variablen, wie Zielgruppen und Content, findest du heraus, wer von dir kauft und wer nicht. Investiere dein Werbebudget in die Kombinationen, die gut funktionieren und erreiche so die bestmögliche Performance deiner Kampagnen. 

Handle immer mit Bedacht, logisch und fälle deine Entscheidungen auf der Basis deiner Kampagnendaten - dann wird deine Marketingstrategie mehr Performance und Umsatz in deinem Shopify Shop bringen.

Martin Jehle von MartonMedia

Martin Jehle ist Gründer der Performance Marketing Agentur MartonMedia, welche auf Instagram & Facebook Ads für Shopify-Händler spezialisiert ist. Seit 2016 skalieren er und sein Team den Umsatz von bekannten Marken und Startups durch Paid Advertising.



×

Kontaktiere Eshop Guide

Wir melden uns innerhalb von 24 Stunden zurück.



Keine Lust auf Formular?

0234 5200 9735
(Mo.-Do. 10-17 Uhr)

Live Chat
(Mo.-Do. 10-17 Uhr)
×

Erhalte wertvolle Tipps von deutschen Shopify Experten und werde ein besserer Onlinehändler. Melde dich einfach unten an.