Unverbindliche Kostenschätzung für dein Shopify Projekt

Beantworte einfach ein paar Fragen zu deinem Vorhaben.
Danach erfährst du sofort, was eine professionelle Unterstützung
von unseren Shopify Experten kosten könnte.

powered by Typeform

Wir arbeiten aus dem Home Office, sind aber normal für dich erreichbar!

Mit optischen Triggern erfolgreiche Newsletter gestalten

Mit optischen Triggern erfolgreiche Newsletter gestalten

Mit der Gestaltung deiner Newsletter kannst du verkaufspsychologisch viel richtig machen. Dabei gilt es, einige Grundlagen zu beachten, durch die der Aufbau einer E-Mail in den Augen deiner Empfänger sinnvoll ist – und damit erfolgreich. Welche optischen Trigger du dabei gewinnbringend einsetzen kannst, verrät dir unser Partner CleverReach im zweiten Teil der Beitragsreihe zur Verkaufspsychologie im Newsletter Marketing.

Laut Statista haben die Deutschen im Jahr 2019 über 848, 1 Milliarden E-Mails verschickt. Den Löwenanteil daran nehmen Newsletter ein. Umso wichtiger, dass deine Message aus dieser Masse hervorsticht! Um das zu erreichen, muss dein Newsletter und der darin enthaltene Mehrwert für deine Kunden auf einen Blick gut erfassbar sein.

Mit den richtigen Basics im Gestaltungs-Werkzeugkasten ist diese Aufgabe zum Glück ganz leicht zu bewältigen. Dazu musst du auch kein Designer sein – es hilft schon, einige verkaufspsychologische Kniffe zu kennen. Denn wenn du weißt, wie du optische Trigger in deinem E-Mail Marketing einsetzt, kannst du auf der visuellen Ebene deine Kunden erreichen und erzielst somit schnell Umsätze für deinen Shopify Store. In diesem Beitrag findest du vier wichtige optische Trigger, die deine Kunden zum Kauf bewegen können:

Sorge für einen optimierten Lesefluss

Was auf Websites und klassischen Werbemedien Einsatz findet, kannst du auch für deine E-Mails beachten: Ein reibungsloser Lesefluss lädt Kunden ein, sich mit deinen Inhalten zu befassen. 

Je nachdem, welche Elemente in deinem Newsletter vorkommen, kannst du den Blick deiner Kunden führen und die Wahrnehmung bestimmter Inhalte beeinflussen. So sollten „above the fold“, also im obersten Bereich im Newsletter, die wichtigsten Informationen abgebildet werden – dazu gehört dein Logo, sowie das Top-Produkt oder Angebot in deinem Shopify Store. Nach unten hin nimmt die Wichtigkeit der Informationen ab. Außerdem fallen farblich abgesetzte Elemente wie Call to Action (CTA) Buttons besonders ins Auge. Das müssen sie auch, denn sie sollen den Kunden zum Klicken bewegen.


Nutze unterschiedliche Textgrößen und Absätze um deinen Leser zu lenken

Zusätzlich beeinflussen unterschiedliche Textgrößen und Absätze die Blickrichtung des Newsletter-Empfängers. Wie einfach sich damit die Leserichtung eines Menschen beeinflussen lässt, erklärt dieses Bild wohl am besten:

 Optische Trigger im Newsletter Marketing

Na, stimmt’s? 

Große Texte und Überschriften, sowie gefettete und kursiv gesetzte Texte fallen als Erstes ins Auge. Je kleiner die Schriftart dann wird, desto unwichtiger wird die Information empfunden und häufig gar nicht erst gelesen. Darum werden Texte im Footer oder Sternchentexte oft in einer kleinen Schrift gehalten, weil sie im Newsletter für deine Kauf-Botschaft nicht relevant, aber dennoch obligatorisch sind. Im Gegenzug möchtest du deine wichtigste Botschaft mit einer passenden Überschrift und einem Bild hervorheben!

Je mehr Inhalt dein Newsletter hat, desto wichtiger ist es, Leser mit Absätzen, Stichpunkten und Überschriften durch die Mail zu leiten. Menschen sind faul und lesen nicht gerne lange Texte durch: Hebe darum einfach die wichtigsten Aussagen deiner E-Mail und führe Leser so zu den gewünschten Angeboten deines Shopify Stores.

Erstelle den perfekten Content

Wenn du weißt, wie du deinen Text schön setzt, muss nur noch der Inhalt stimmen! In der Welt der Online-Shops gilt häufig: Angebots-Feuer frei! Doch gerade Start-Ups können nicht immer mit den wöchentlich wechselnden Rabatten der Konzerne mithalten.

Es lohnt sich also, als Shop Besitzer auf Storytelling zu setzen. Keine Sorge, du brauchst dir deswegen keine Geschichten zu deinen Produkten auszudenken. Es hilft bereits, zusammenpassende Produkte in einem gemeinsamen Kontext zu zeigen. 


Setze zusammenpassende Produkte gemeinsam in Szene

Zum Beispiel können Produkte, die alle dieselbe Farbe haben, einen gemeinsamen Auftritt im Newsletter haben. Oder du stellst Angebote aus deinem Shop zusammen, die deine Kunden zu einem besonderen Anlass in ihren Warenkorb packen können. Anbieter von Outdoor-Accessoires können passend zum herannahenden Frühling Fahrradzubehör, leichte Jacken oder auch die Picknick-ausstattung bewerben. Oder man geht mit seinem Beauty- und Fashion Shop auf den Valentinstag ein, für den Kunden die passende Kosmetik und das Outfit für ihr Date shoppen können:

Newsletter Marketing

Rechts: Online-Shop Snowe rückt blaue Produkte ins rechte Licht. Links: Foodshop Alles-Vegetarisch stellt passend zum Valentinstag leckere Geschenkideen vor

Setzt du deine Produkte in solchen Farbwelten in Szene und zeigst sie im Einsatz zu bestimmten Anlässen, können Kunden sich das Produkt auch besser im Gebrauch in ihrem eigenen Leben vorstellen. 

Formuliere kurze und knackige Botschaften

Dies gilt generell für alle deine Newsletter! Am Ende ist dein Newsletter ja ein Sprungbrett, das Kunden in deinen Shop katapultieren soll. Halte darum deine Texte möglichst kurz und fordere mit deinen Formulierungen die Empfänger zur Handlung auf:

  • Jetzt shoppen
  • Klicken und sparen!
  • Hier mehr entdecken
  • Jetzt ausprobieren
  • Nutze deine Chance!


Setze deine Bilder geschickt ein

Klingt abgedroschen, ist aber wahr: Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Im vorherigen Punkt zum Thema Content haben wir ja schon angedeutet, dass sich Kunden ein Produkt besser in Aktion vorstellen können, wenn es in einem passenden Kontext präsentiert wird. Die passenden Bilder unterstützen die Vorstellungskraft immens und können Begehrlichkeiten wecken, die dein Kunde vor dem Öffnen des Newsletters gar nicht hatte. Deshalb ist eine gute Inszenierung deiner Produkte ein extrem wirkungsvoller optischer Trigger. Das zeigen die Fotos unten: Dasselbe Kleid wird einmal von einem Model getragen, und einmal freigestellt gezeigt. Welches Foto wird im Verkauf wohl stärker auf deine Kunden wirken?


Quelle: www.aboutyou.de

Passenden Bilder unterstützen die Vorstellungskraft deiner Kunden

Ein Kleid, das vorteilhaft gestylt von einem Model getragen wird, lässt die Räder im Hirn deiner Kunden rattern: „Das Kleid würde mir bestimmt auch gut stehen!“, „Zu Anlass X wäre das genau das Richtige!“ Schon landet die Kleidung im Warenkorb. Und Besteck oder Geschirr, das auf einer hübsch gedeckten Tafel präsentiert wird, beflügelt ebenso die Vorstellungskraft deiner Kunden wie ein Notizbuch, das neben einer gemütlich brennenden Kerze und einer niedlich dösenden Katze fotografiert wird. Diese Bilder triggern einen Gedanken in den Köpfen deiner Kunden: Das will ich auch!

Apropos niedliche Kätzchen: Der Einsatz des Kindchenschemas in deinen Produktfotos kann vorteilhaft sein, wenn es zu deinem Portfolio passt. Große Augen und Stupsnäschen von Kleinkindern und Tieren üben auf uns ein Gefühl von Fürsorge und Wohlwollen aus. Diesen Umstand kannst du für den Verkauf deiner Produkte nutzen!

Setze auf Farbpsychologie für deinen Umsatzerfolg

Verschiedene Farben haben unterschiedliche Bedeutungen und Effekte auf uns. Dabei werden Farben weltweit häufig verschieden gedeutet: Während in der westlichen Welt die Farbe Schwarz mit Trauer assoziiert wird, steht im asiatischen Raum die Farbe Weiß in diesem Kontext. Und wenn englischsprachige Menschen grün vor Neid werden, werden die Deutschen davon eher gelb. Auch kann die Schattierung einer Farbe ihren Eindruck auf den Betrachter verändern: Ein sattes Pink wirkt anders als pastellrosa, Signalrot anders als die Farbe Bordeaux.


Diese Wirkung haben unterschiedliche Farben auf deine Kunden

Möchtest du mit Farben einen optischen Trigger in deinem Mailing setzen, sei dir der kulturellen Unterschiede und der Variation der Farben bewusst. In unserem westlichen Raum haben folgende Farben Bedeutungen, die du für den Verkauf deiner Produkte einsetzen kannst:

Rot

Rot ist eine warme Farbe, steht für Hitze, Energie und Leidenschaft. Sie kann auch alarmierend wirken, weshalb Verbotsschilder auch diese Farbe haben. Rot ist eine selbstbewusste und auffällige Farbe, daher ist sie für CTA-Buttons und Ausverkäufe sehr gut geeignet.

Blau

Blau ist die beliebteste Farbe der Welt! Vermutlich liegt das an seiner beruhigenden und vertrauenserweckenden Wirkung. Blau ist kühl und kann in einer dunkleren Nuance auch kraftvoll sein. Möchtest du das Vertrauen deiner Kunden auf deiner Seite haben, ist Blau deine Farbe. Auch entspannende Produkte (Yogamatten, Duftkerzen, Tees) sind in einer blauen Farbwelt gut aufgehoben. 

Grün

Grün ist die Farbe der Natur und wird daher gerne für Naturprodukte eingesetzt. Auch Werte wie Wachstum, Stabilität und Wohlstand werden mit Grün in Verbindung gebracht, was sich Krankenkassen gerne zu Nutze machen. Als Gegensatz zu Rot steht Grün eher für Ruhe, gibt aber auch „grünes Licht“ für Nutzer und kann daher als positiv geladener CTA Button eingesetzt werden.

Gelb

Gelb ist eine fröhliche Farbe und wird mit Sonnenschein und Sommer assoziiert. Außerdem zieht sie schnell die Aufmerksamkeit auf sich: Gelb fällt auch auf Entfernung schnell ins Auge. Sind Lebensfreude und Spaß mit deiner Marke verbunden, kann Gelb eine gute Wahl für deine Newsletter sein.

Schwarz

Schwarz wirkt elegant, kraftvoll und luxuriös. Daher mögen Luxus- und Automarken diese Farbe gern, da sie „larger than life“, exklusiv und unnahbar wirkt. Passen diese Werte zu deiner Produktwelt, ist Schwarz eine gute Wahl für dich. Aber auch minimalistische Produkte können in Verbindung mit der Farbe auftreten. 

Weiß

Ähnlich wie schwarz ist weiß eine minimalistische Farbe. Sie ist neutral, rein und modern und tritt gerne zurück, um anderen Elementen in der Gestaltung den Vortritt zu lassen. Möchtest du auf minimalistische Ästhetik gehen, aber auch Leichtigkeit, Frische und Reinheit transportieren, dann setze auf Weiß.

Violett

Violett wird mit Luxus in Verbindung gebracht, aber auch mit Spiritualität. Bietest du Produkte im Luxussegment an, kann Violett die passende Farbe für dich sein. Und verbindest du Rosa damit, erhältst du eine besonders feminine Farbwelt, die für eine Produktpalette speziell für Frauen gut geeignet ist.

Orange

Orange ist energetisch, frisch und jugendlich. Ähnlich aufmerksamkeitsstark wie Rot, steht Orange für Vitalität und Gesundheit und wird gerne auch in Verbindung mit exotischen Inhalten verwendet. Für Sport-, Getränke- und Gesundheitsanbieter und Shopify Stores mit einer jugendlichen Zielgruppe könnte Orange die passende Farbe sein!

Rosa

Rosa ist sehr feminin, kindlich und verspielt. In einer pastelligen Variation wirkt die Farbe auch verträumt und zart. Und wenn es ein Klischee ist: Rosa ist der weiblichen Zielgruppe gefällig und kann entsprechend in Newslettern eingesetzt werden. Aber auch Süßigkeiten können in dieser Farbwelt ihren Platz finden.

Durch Kontraste erschaffst du starke optische Trigger

In Kombination wirken Farben ebenfalls nochmal anders. Besonders smart ist es, mit Komplementärfarben zu arbeiten: Also mit Farben, die im Farbrad einander gegenüberliegen und so im starken Kontrast zueinander stehen. Für CTA-Buttons und andere wichtige Informationen ist der Einsatz von Kontrasten darum so beliebt, weil der Farbunterschied ein starker optischer Trigger ist.

Optische Trigger führen den Kunden zum Ziel!

Du musst kein Grafik Designer sein, um mit optischen Triggern erfolgreiche Newsletter zu gestalten. Mit dem logischen Aufbau deiner Texte, unterschiedlichen Schriftgrößen und Absätzen, ansprechenden Bildern und durchdachten Einsatz von Farben leitest du den Blick deiner Kunden. Von  deinem Newsletter hin zu deinem Shopify Store!

Du möchtest mit cleveren optischen Triggern deine eigenen Newsletter gestalten? Mit dem CleverReach Plugin kannst du einfach auf deine Shopdaten im Newsletter Tool zugreifen und sofort mit der Gestaltung deiner Shop Newsletter loslegen. Im App Store von Shopify kannst du die Schnittstelle kostenfrei herunterladen.

Über die Autorin:

Sabine Kowalski arbeitet beim E-Mail Marketing Anbieter CleverReach® im Kommunikations-Team als Texterin, Konzeptioner und kluger Kopf für den Social Media Auftritt. In Ihrer Freizeit bloggt sie auf letters & beads über Mode, Beauty und Do It Yourself Ideen.