Eshop Guide sind Deutschlands bestbewertete Shopify Experten. Kontaktiere uns jetzt und arbeite mit den Besten.

Wie Oreo-Kekse mit Hilfe der Shopify API direkt zum Endkunden gelangen

Wie Oreo-Kekse mit Hilfe der Shopify API direkt zum Endkunden gelangen

Kostenloser PDF Download

Dieser Artikel ist ein Auszug aus dem 70-seitigen Shopify Plus Whitepaper. Lese reale Fallstudien und finde heraus wie Shopify Plus Händler jährlich ihren Umsatz verdoppeln.

Zum Whitepaper

Vielfältige Zugriffspunkte für mächtige Funktionen

In der Realität gewachsene Unternehmen treffen oft auf individuelle Prozesse und Systeme, die beibehaltet werden sollen. Durch die robusten APIs und fertigen SDKs von Shopify ist es für Entwickler einfach individuelle Integrationen und Funktionen zu bauen, um dieses Ziel zu erreichen.

Um dieses technische Thema zugänglich zu machen betrachten wir zwei prominente Fälle, die von Shopifys und Shopifys Plus’ API profitiert haben: das Modelabel Whimsy Rose und Mondelez (für ihre Oreo Kekse). In beiden Fällen gab es zwei Hauptaufgaben zu lösen:

  1. Die Prozesse der Unternehmen sind auf den Verkauf an Einzelhändler ausgelegt. Wie entwirft man einen an Einzelkunden gerichteten Verkaufskanal, der in die etablierten Prozesse passt?
  2. Es sollen individualisierbare Produkte angeboten werden, das heißt die Bestellung muss automatisiert von Endkunden in die Produktionsmaschine laufen.

Quelle: shopify.com

Einzelstücke vom Reißbrett an den Kunden in 5 Tagen

Whimsy Rose ist ein Anbieter für Damenmode im hochpreisigen Segment gewesen. Um auf den Druck durch die zunehmende Verschiebung zum Onlinehandel zu reagieren, wollten sie sich neu erfinden: ein print-on-demand Service anbieten, so dass jede Kundin die Möglichkeit hat ihr persönliches Einzelstück zu generieren. Der Prozess sollte wie folgt aussehen:

  1. Die Kunden wählen einen passenden Schnitt aus.
  2. Danach wird ein passender Print gewählt.
  3. Das Produkt wird bestellt, produziert und geliefert, innerhalb von 5 Tagen.

Die Stärke von Whimsy Rose sind überlegene Produktionsabläufe, die einzigartige Produkte in kurzer Zeit herstellen konnten. Das Problem war die Annahme der Bestellung.

Shopify API für Print on Demand - Eshop Guide

Im ersten Versuch der Umsetzung unter Magento hat eine durchschnittliche Bestellung 2 Wochen vom Kauf zum Erhalt gedauert. Eine heutzutage unvertretbare Zeit. Die Zeit für den Upload eines einzelnen Produktes dauerte länger als das eigentliche Produkt zu produzieren.

Durch den Umzug zu Shopify konnte Whimsy Rose ihre Produktvielfalt wirklich zur Geltung bringen. Basierend auf 2.000 Grundschnitten können wortwörtlich unzählbar viele verschiedene Endprodukte gestaltet werden.

Das individuell zusammengestellte Produkt wird dann automatisiert innerhalb weniger Sekunden an den Drucker gesendet und so das Versandziel von 5 Tagen erreicht.

 Whimsy Rose ist jedoch nicht nur online vertreten sondern auch in über 2.400 physischen Partnerboutiquen. Dieser wichtige Verkaufskanal profitiert durch den Einsatz eines individualisierten Shopify Point-of-Sale Aufsatzes nun auch vom neuen Prozess.

Die Verkäuferinnen und Verkäufer in der Boutique können gemeinsam mit der Kundin das individuelle Produkt zusammenstellen und wie gewohnt abrechnen.

Quelle: shopify.com

Wie ein Weltkonzern zum ersten Mal an Einzelkunden verkaufen konnte

Oreo ist weltweit bekannt, auch weil die Marke früh Trends erkennt. Ein Trend ist das Angebot mehr personalisierter Produkte und weniger Massenware.

Auf dem Konzeptpapier der Marketingagentur ist das eine einfache Aufgabe, doch wie setzt man so einen Paradigmenwechsel prozessual um? Produktion, Logistik und Verkauf sind alle darauf ausgelegt große Einzelhandelsketten zu bedienen.

Nichtsdestotrotz sollte Oreo innerhalb von 2 Monaten einige Premieren feiern:

  • Das erste Mal, dass Oreo Kekse direkt an einen Endkunden über eine Webseite verkauft wurden.
  • Das erste Mal, dass der Endkunde in der Lage war die Verpackung zu gestalten.
  • Das erste Mal, dass der Endkunde eine personalisierte Nachricht mit einbeziehen konnte.

Das größte Problem bei dem Shopify Plus Oreo unterstützt hat, ist die Annahme von Zahlungen vom Endkunden, die dem Anspruch eines globalen Unternehmens gerecht wird. Also ein Checkout der verlässlich, optimiert und sicher ist. Shopify bietet dieses Feature als eine Kernfunktion an.

Mit Hilfe der API konnte ein Individualisierungsgrad der Endprodukte erreicht werden, die selbst die Marketinggenies bei Oreo überrascht hat. Tausende einzigartiger Produkte, mit eigener Lagernummer, Haltbarkeit und so weiter konnten problemlos verwaltet werden.


Quelle: shopify.com 

Die Shopify API ermöglicht allen Händlern einzigartige Funktionen

Die Beispiele von Whimsy Rose und Oreo sind besonders beeindruckend, da so große Unternehmen hinter diesen Fallstudien stehen.

Tatsächlich ist Shopifys API so effizient, dass so gut wie jedes moderne System adäquat angeschlossen werden kann. Das gilt für das SAP-gestütze ERP genauso wie für die Bestellannahmemaske des ländlichen Logistikers.

Kostenloser PDF Download

Dieser Artikel ist ein Auszug aus dem 70-seitigen Shopify Plus Whitepaper. Lese reale Fallstudien und finde heraus wie Shopify Plus Händler jährlich ihren Umsatz verdoppeln.

Kostenlos herunterladen