Vermeide klassische Fehler und finde das perfekte Shopify Theme


Vermeide klassische Fehler und finde das perfekte Shopify Theme
  • Die Theme- oder Templateauswahl ist eine der wichtigsten Entscheidungen im Erschaffen eines Webshops
  • Achte bei der Auswahl nicht nur auf das Aussehen, sondern die Funktionen eines Themes
  • Probiere einige kostenfreie Themes aus um ein Gefühl für die Unterschiede zu bekommen
  • Setze deine Vision um: alle Themes lassen sich nach deinen Wünschen umbauen und
Das Internet ist ein erster Linie ein optisches Medium, dementsprechend entscheidend ist die Gestaltung deines Shops. In Shopify’s Theme Store kannst du aus aktuell mehr als 150 Vorlagen (Themes) wählen. Das Theme ist das Grundgerüst für die Gestaltung deines Shops, wähle also weise…
Lasse dich von einigen wunderschönen Shops inspirieren.

Mache nicht diesen klassischen Fehler bei deiner Wahl

Der häufigste Fehler bei der Auswahl des Themes ist es nach Ästhetik, statt nach Funktionalität, auszuwählen. Das ist nicht besonders überraschend wenn man bedenkt, dass man mit einer bestimmten Vorstellung, mit einer Vision seines Shops in die Auswahl geht.

Findet man nun das Theme, das genau so aussieht, wie man sich seinen Shop vorstellt, greift man zu… ABER: das Theme als Grundgerüst deines Shops verleiht deinem Shop nicht nur Farbe und ordnet ein paar Bilder an.

Jedes Element, welches auf deinem Shop zu sehen sein wird, wird durch das Theme “vorbestimmt”. Dazu gehört:

  • die Anordnung des Logos
  • der Style deiner Navigation
  • die Größe der einzelnen Elemente (z.B. Produktbilder)
  • das Vorhandensein eines Titelbildes oder einer Slideshow
  • das Aussehen deiner Produkt- und Kollektionsseite
  • das Verhalten deines Shops für mobile Endgeräte
  • usw.
Kurzum, die gesamte Oberfläche deines Shops hängt von deinem Theme ab.
Das Theme beeinflusst nur die Darstellung deiner im Shop hinterlegten Daten. Sehr viele Elemente und Funktionen können über Apps in deinem Shop eingebunden werden. Checke also auch den Shopify App Store nach interessanten Funktionen.

Probieren geht über studieren

Also, bevor man sich von der schönen Farbgebung oder den tollen Produktbildern im Demo Store des Themes blenden lässt, lohnt sich ein genauer Blick hinter die Kulissen der Themes.

Die Themes unterscheiden sich nämlich teilweise erheblich in ihren vorhandenen Funktionen. Die effektivste Art und Weise ein passendes Theme zu finden ist tatsächlich das Rumprobieren. Du kannst direkt mehrere kostenlose Themes installieren und daran basteln. 

Du kannst bis zu 20 Themes gleichzeitig installiert haben und sie alle “customizen”.

Bedenke welche Elemente dein Shop unbedingt benötigt und schaue, ob sich diese im Theme wiederfinden. Schaue dir den Customizer in verschiedenen Themes an und vergleiche die vorhandenen Optionen. So bekommst du ein gutes Gefühl für die Möglichkeiten. 

Im Customizer kannst du deinen Shop gestalten ohne etwas am Code zu verändern.

Tipp: Schaue dir die verschiedenen Themes auch auf deinem Tablet und Smartphone an. Die meisten Themes sind “responsive”, ordnen sich also der Bildschirmgröße gemäß an.

Baue dein Theme nach deinen Wünschen um

Grundsätzlich ist es möglich, jedes Theme über die Bearbeitung des Codes nach seiner Vorstellung umzugestalten und Funktionen hinzuzufügen oder zu entfernen.

Vor allem wenn du eine sehr genaue Vorstellung des Aussehens deines Shops hast (oder sogar schon ein Design erstellt hast) lohnt sich die Konsultierung eines Shopify Experten.

Generell gilt: je ausgefallener deine Vision, desto aufwendiger die Shopgestaltung. Versteife dich am besten nicht auf Kleinigkeiten, bleibe flexibel wo möglich.

Für alles andere kannst du auf Apps zurückgreifen, um in deinem Shop per Knopfdruck neue Elemente und Funktionen einzubinden. Wenn du bereit bist etwas zu investieren (und wir meinen kein Vermögen) könnte dein Shop vielleicht bald schon so aussehen.